Wipkinger-Zeitung.ch

3°C0°C am 17. Januar 2018
SP

Genossenschaften stärken das Gewerbe

27. September 2017 von

Foto: zvg

Florian Utz, SP Zürich 10

Von

Online seit
27. September 2017

Printausgabe vom
28. September 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Genossenschaften verlangen für ihre Wohnungen weniger Miete. Davon profitiert auch das Gewerbe. Denn günstigere Mieten erhöhen die Kaufkraft.

In der Stadt Zürich gibt es 197’700 Mietwohnungen. Davon gehören 52’700 der Stadt Zürich oder Genossenschaften. Diese vermieten ihre Wohnungen zur Kostenmiete – also ohne Gewinn und ohne Verlust. Dank den günstigeren Mieten spart die Bevölkerung viel Geld – bei einer monatlichen Preisdifferenz von 200 Franken pro Wohnung beträgt die jährliche Ersparnis 126 Millionen. Die Stadt Zürich erhöht nun den Anteil der gemeinnützigen Wohnungen auf einen Drittel. So entstehen 13’200 neue, bezahlbare Wohnungen. Das bringt der Bevölkerung eine weitere jährliche Ersparnis von 32 Millionen Franken. So bleibt den Menschen mehr Geld zum Leben. Davon profitiert auch das lokale Gewerbe: Denn wer mehr Geld hat, kann vermehrt beim lokalen Gewerbe einkaufen oder sich einen Restaurantbesuch gönnen.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500