Wipkinger-Zeitung.ch

18°C15°C am 20. Juni 2018
Viventa

Hilfe für den Erziehungsalltag!

29. März 2017 von

Von

Online seit
29. März 2017

Printausgabe vom
30. März 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Es gibt vom Baby- bis zum Teenager-Alter herausfordernde Entwicklungsphasen. Die Informationsflut aus den Medien ist immens. Sich in diesem Wirrwarr aus Ratschlägen, Verboten und Trends zurechtzufinden, erschwert die Erziehungsaufgabe.

In Elternbildungkursen werden Mütter, Väter und andere Bezugspersonen von Kindern in ihrer Aufgabe von einer fachkundigen Kursleitung unterstützt und gestärkt. Sie lernen, wie eine tragfähige Beziehung zu Kindern aufgebaut und gepflegt werden kann, um somit eine angenehme Familienatmosphäre zu gestalten. Zudem erhalten Kursteilnehmende wichtige Informationen über die Entwicklung der Kinder und erfahren, was realistisch von ihnen zu erwarten ist. Anhand praktischer Beispiele werden Lösungsmöglichkeiten für den Erziehungsalltag aufgezeigt.
Der Austausch mit anderen Eltern wirkt entlastend, bereichernd und ermutigend. Eltern und weitere Bezugspersonen können dadurch das Selbstvertrauen der Kinder stärken, den sozialen Umgang mit anderen fördern und einen aktiven Beitrag zur Lernbereitschaft der Kinder leisten. Mit der Entwicklung des Kindes entstehen laufend neue Themen. Demgemäss bietet die Fachschule Viventa themenspezifische Kurse an: Wie zum Beispiel «PEKiP», «starke Gefühle kleiner Kinder», «Nein aus Liebe», «sinnvolle Unterstützung bei Hausaufgaben», «Faszination Bildschirm», «Sexualerziehung» oder «Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit». Sehr beliebt sind auch die monatlichen Treffen «Elterncoaching – Erziehungskompetenzen erweitern». In diesem Rahmen werden gemeinsam Lösungen für alltägliche Herausforderungen erarbeitet und Fragen rund um die Entwicklung geklärt.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500