Wipkinger-Zeitung.ch

17°C15°C am 23. April 2018
Tanzhaus

Kunst hautnah

27. September 2017 von

Von

Online seit
27. September 2017

Printausgabe vom
28. September 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Das Tanzhaus bietet diverse Möglichkeiten der Kunstform «Zeitgenössischer Tanz» ganz nah zu kommen.

Eine zentrale Aufgabe des Tanzhauses Zürich ist es, Tanzschaffenden Raum zu bieten, um arbeiten zu können. Diese Aufgabe wird einerseits mittels Vermietung von Studios erfüllt. Andererseits erlauben Residenzen lokalen, nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern Recherche- und Entwicklungszeit. Die Residenzen dauern meist zirka zwei Wochen und werden abgeschlossen durch ein öffentliches, sogenanntes Sharing. Dieses bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Arbeit einem interessierten Publikum zu präsentieren und erstes Feedback zu erhalten. Das Publikum wiederum kann in einem lockerem und unkompliziertem Rahmen Einblicke in verschiedene Stufen künstlerischer Schaffensprozesse erhalten – von der offenen Probe bis zur fertigen Aufführung. Die Sharings kosten keinen Eintritt.

Jugendclub «Wild-Life»

Der neue Jugendclub «Wild-Life» am Tanzhaus Zürich richtet sich an Tanzbegeisterte ab 17 Jahren. Unter der Leitung von Theaterpädagogin, Regisseurin und Choreografin Anja Lina Egli entwickeln die jungen Performer und Performerinnen persönliche Choreografien, Texte und Szenen zu ihren Fragen an die freie Wildbahn Leben. Der Kurs findet von August 2017 bis Juli 2018 (während den Schulwochen), jeweils mittwochs von 20 bis 22 Uhr im Tanzhaus Zürich statt. Der Kurs beinhaltet gegen Ende zwei öffentliche Aufführungen auf der Tanzhausbühne. Details zu allen Sharings und Kursen: www.tanzhaus-zuerich.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500