Wipkinger-Zeitung.ch

8°C8°C am 19. Oktober 2017
GLP

Schulpflege Waidberg – wie weiter?

29. Juni 2017 von

Foto: Hans-Ruedi Joss

Schule Letten

Foto: Hans-Ruedi Joss

Schule Waidhalde

Foto: Ives Roth

Hans-Ruedi Joss

Von

Online seit
29. Juni 2017

Printausgabe vom
29. Juni 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am 10. Juni 2018 sind die nächsten Wahlen für die sieben Kreisschulpflegen der Stadt Zürich. Im Schulkreis Waidberg zeichnet sich eine grosse Veränderung ab, weil der Schulpräsident und viele langjährige Mitglieder nicht mehr antreten werden.

Der Schulkreis Waidberg, der sich aus den Stadtkreisen 6 und 10 zusammensetzt, wächst beständig. Schon bald werden wir das 5000. Kind in einer unserer 15 Schulen begrüssen dürfen. Jedes Schuljahr eröffnen wir sieben bis zehn neue Schulklassen, was das Anstellen von ein bis zwei neuen Lehrpersonen pro Klasse auslöst. Diese neuen Lehrpersonen sind in bestehende Lehrteams zu integrieren, und die dadurch ausgelösten gruppendynamischen Prozesse stellen die Schulleitungen vor Herausforderungen. Es dauert jeweils geraume Zeit, bis sich alle Beteiligten, also Kinder, Lehrpersonen, Eltern und Schulleitungen, neu gefunden haben und die Belange der Betreuungspersonen in den Horten adäquat miteinbezogen worden sind. Der Lebensraum Schule besteht heute gleichermassen aus Unterricht und Betreuung. Die Mitglieder der Kreisschulpflege begleiten und beaufsichtigen die einzelnen Schulen im Auftrag unserer Gesellschaft, denn vielen Menschen ist die Qualität der Volksschule sehr wichtig.

Aufgaben

Die zwei wohl wichtigsten Aufgaben der Schulpflegerinnen und -pfleger sind die jährlichen Schulbesuche bei den Lehrpersonen und in den Horten sowie das Mitwirken bei den lohnrelevanten Mitarbeiterbeurteilungen (MAB) der Lehrpersonen. Wir genehmigen auch die Jahresberichte und -planungen der einzelnen Schulteams, nehmen erarbeitete Konzepte ab, sind an Besuchsmorgen, Leseabenden, Theater- und Chorvorführungen anwesend wie auch an Schulkonferenzen und Weiterbildungsveranstaltungen. Bei den alle fünf Jahre stattfindenden Evaluationen der Kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilungen leisten wir ebenfalls einen Beitrag. Alle diese Aufgaben verlangen unsere Präsenz vor Ort, und dies in einer wertschätzenden Grundhaltung. Genauso wichtig wie das Vertrauen zwischen Lehrperson und Kind ist das Vertrauen zwischen Schulpflege und Schulleitung sowie Lehr- und Betreuungspersonen.

Zeitliche Flexibilität

Eine grosse Schule wie das Waidhalde beschäftigt rund 60 Lehrpersonen, von denen die meisten Teilzeit an unterschiedlichen Wochentagen arbeiten. Zusammen mit den Horten und den neu eingestellten Lehrpersonen sind bis zu 70 Besuche pro Schuljahr zu koordinieren. Das Kalenderjahr umfasst 52 Wochen, jedoch «nur» 39 Schulwochen, in denen diese Schul- und Hortbesuche stattfinden sollen, neben Veranstaltungen und Sitzungen. Während wir für die Funktion der Schulhausverantwortlichen von einem Jahrespensum von 15 bis 20 Prozent je nach Grösse der entsprechenden Schule ausgehen, gibt es Wochen, in denen das Pensum eines Schulpflegers durchaus 50 bis 60 Prozent erreichen kann.

Faszination

Ich bin seit sieben Jahren Mitglied der Kreisschulpflege Waidberg, erst als Schulhausverantwortlicher der Schule Vogtsrain in Höngg und seit April 2013 als Präsident der Aufsichtskommission Wipkingen und damit Mitglied der Geschäftsleitung. Ich empfinde noch immer Begeisterung für meine Aufgabe. Ich bin am Puls der Volksschule und erlebe jede Woche, dass viel sehr gute Arbeit sowohl von Lehr- wie Betreuungspersonen mit unseren Kindern geleistet wird. Es fasziniert mich, mitzuerleben, mit wie viel Neugier die meisten Kinder im Unterricht mitwirken und Neues lernen, wie Freundschaften entstehen und wie Hürden gemeinsam gemeistert werden.

Aufruf

Wir Grünliberalen und auch andere Parteien suchen für die nächste Amtsperiode ab Schuljahr 2018/19 neue Mitglieder für die Kreisschulpflege Waidberg, die durch ihre aktive Präsenz einen eigenen Beitrag zur Weiterentwicklung leisten wollen. Nach heutigem Wissensstand werden sich die verschiedenen Parteien gemäss den Resultaten der Wahlen in den Gemeinderat vom 4. März 2018 auf eine überparteiliche Kandidatenliste einigen. Die Zusammensetzung der Kreisschulpflege soll ein Abbild der Gesellschaft in unserem Schulkreis sein. Melden Sie sich bei der Ihnen zusagenden Partei, wenn Sie Interesse am Amt haben. Vielleicht sind Sie, lieber Leser, liebe Leserin, bald ein Teil der Kreisschulpflege Waidberg.

Hans-Ruedi Joss, GLP, Mitglied der Kreisschulpflege Waidberg

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500