Wipkinger-Zeitung.ch

12°C11°C am 22. September 2018

Quartierleben

Foto: Christina Noli

Barbara Terpoorten, da, wo man sie trifft, im Zentrum von Wipkingen.

Zwischen Krimi und Quartier

30. März 2016 .

Die Schauspielerin Barbara Terpoorten liebt Wipkingen und die Limmat. Im Interview erzählt der Bestatter-Star, wieso sie gerne hier wohnt und wo man sie trifft – und sie verrät, was unter dem Landenbergpark noch alles passieren könnte.

weiterlesen

Dieses ist der erste Streich…

30. März 2016 .

Geschätzte Leserinnen und Leser der Wipkinger Zeitung Nur schon diese Anrede zu verfassen ist etwas Besonderes. Niemand sonst durfte sie je verfassen und niemand ausser Ihnen, jetzt und heute, konnte sie je lesen. Ja, eine neue Zeitung ist geboren. Ein neues Kind der Zeitungswelt, deren Geburtsrate in den letzten Jahren gegen Null gesunken ist.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Wipkingen wird zum Trendquartier: Der neue Röschibachplatz, hier an einem Sonntagabend Anfang Herbst.

Der «Höngger» bekommt eine Schwesterzeitung

10. Oktober 2015 .

Was das eine Quartier hat, möchte das andere – und umgekehrt. Doch bei aller Verschiedenheit haben Höngg und Wipkingen auch viele Gemeinsamkeiten. Ab 31. März 2016 auch eine Zeitung: Quartalsweise wird die «Wipkinger-Zeitung» erscheinen. Warum und wie es dazu kam.

weiterlesen
Foto: Malini Gloor

Für einmal keine Lastwagen und Autos, dafür bedrückte Anwohnerinnen und Anwohner.

Fünf Minuten Ruhe vom Verkehr

8. September 2015 .

Die Interessengemeinschaft Am Wasser/Breitensteinstrasse, kurz IGAWB, veranstaltete eine Kundgebung, die sich gegen den starken Durchgangsverkehr auf der Achse Am Wasser/Breitensteinstrasse richtete. Fünf Minuten durfte offiziell auf der Strasse protestiert werden.

weiterlesen
Foto: Quartierzeitung Höngger

Der «Höngger» geht in die Zukunft

1. September 2015 .

Der «Höngger» ist seit 1926 die Quartierzeitung von Höngg – und heute die einzige Wochenzeitung, die für und über ein einzelnes Zürcher Stadtquartier informiert. Ausser in den Schulferien verfolgt das kleine Team des «Hönggers» Woche für Woche das Ziel, im Quartier, das längst die Grösse einer Stadt erreicht hat, Identität zu vermitteln.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Im angrenzenden Atelier bezieht Urs Blattner gerade eine Liege mit einem modernen Stoff.

Nach 34 Jahren Abschied vom Sydefädeli

18. August 2015 .

Kurz vor dem Wipkingerplatz stehen sie bereits, die markanten, dreieckigen Ersatzneubauten der Baugenossenschaft Denzlerstrasse. Bald beginnt mit dem Abbruch der Häuser zwischen Hönggerstrasse und Im Sydefädeli die zweite Bauetappe. Damit endet nach 34 Jahren auch die Ära des Höngger Innendekorateurs Urs Blattner, Ende August bleibt die Türe geschlossen. Doch Blattner hört nicht ganz auf.

weiterlesen
Foto: Malini Gloor

Michael Glauser, auch bekannt unter dem Pseudonym «Miles Koeder», mit der grössten Spray-Schablone seines «Koeder»-Hechtes. Wo wohl der nächste hingesprüht wird?

«Wer isch dä Fisch?»

11. August 2015 .

Anfangs 2009 berichtete der Höngger über einen Quartierbewohner, der anonym bleiben wollte und stilisierte Hechte sprühte – aber nur auf legale Weise. Nach sechs Jahren lüftet Miles Koeder, wie er sich nennt, das Geheimnis um seine Person: Michael Glauser erzählt von seiner Hecht-Faszination.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Festbetrieb auf dem neuen Röschibachplatz, bereits am Samstagnachmittag einer Piazzetta würdig.

Wipkingen feierte seinen neuen Dorfplatz

30. Juni 2015 .

Am Samstag, 27. Juni, feierte Wipkingen etwas, wovon Höngg höchstens zu träumen wagt: den neuen Dorfplatz. Nach vielen Jahren Planung und etlichen Hindernissen wurde der Röschibachplatz feierlich eröffnet.

weiterlesen
1 9 10 11