Wipkinger-Zeitung.ch

0°C-3°C am 15. Dezember 2018

Quartierleben

Oskar Herber ist an der Breitensteinstrasse aufgewachsen und betreibt dort auch sein Geschäft. Seine Familie lebt seit 1860 an diesem Ort. Er stört sich daran, dass die Tempo-30-Befürworter immer nur fordern, selber aber keine Eingeständnisse machen wollen.
Foto: zvg

Oskar Herber ist an der Breitensteinstrasse aufgewachsen und betreibt dort auch sein Geschäft. Seine Familie lebt seit 1860 an diesem Ort. Er stört sich daran, dass die Tempo-30-Befürworter immer nur fordern, selber aber keine Eingeständnisse machen wollen.

Tempo 30: Egoistisch sind immer die anderen

26. September 2018 .

Während dreier Monate testet die Stadt Zürich auf vier unterschiedlichen Strassenabschnitten Tempo 30 bei Nacht, darunter die Strecke Europabrücke-Wipkingerplatz. Ein Befürworter und ein Gegner äussern sich.

weiterlesen
Eine der beiden Kammern des neuen Reservoirs Käferberg fasst 8000 Kubikmeter Wasser.
Foto: Patricia Senn

Eine der beiden Kammern des neuen Reservoirs Käferberg fasst 8000 Kubikmeter Wasser.

Käferberg gehört neu ganz zu Höngg

26. September 2018 .

Ja, mit solchen Titeln gewinnt man heute die Aufmerksamkeit. Natürlich stimmt das nicht. Aber an der Eröffnung des neuen Reservoir Käferberg kamen doch plötzlich Zweifel auf.

weiterlesen
Anbau Schulhaus Schütze, wo die Pestalozzi-Bibliothek Zürich (PBZ) ab August 2019 einen neuen Standort haben wird.
Foto: Visualisierung: Architron GmbH

Anbau Schulhaus Schütze, wo die Pestalozzi-Bibliothek Zürich (PBZ) ab August 2019 einen neuen Standort haben wird.

Die Pestalozzi-Bibliothek Wipkingen zügelt nächstes Jahr

26. September 2018 .

Im Hinblick auf die Eröffnung der neuen Pestalozzi-Bibliothek Zürich (PBZ) Schütze wird die zu kleine PBZ Wipkingen am Standort Nordstrasse 103 Mitte Juli 2019 geschlossen. Am 19. August 2019 wird die PBZ Schütze ihre Türen zum ersten Mal für das Publikum öffnen.

weiterlesen
1906 geplant, nie realisiert: Ein Kurhaus auf der Waid, vier Stockwerke hoch, mit Terrasse und Balkonen. Hinten rechts der 50 Meter hohe Aussichtsturm mit Elevator.
Foto: Sammlung Kurt Gammeter

1906 geplant, nie realisiert: Ein Kurhaus auf der Waid, vier Stockwerke hoch, mit Terrasse und Balkonen. Hinten rechts der 50 Meter hohe Aussichtsturm mit Elevator.

Planerträume

26. September 2018 .

Wipkingen ist das Quartier der Zurückhaltung. Grosse Würfe sind selten gut herausgekommen. Die «Wipkinger-Zeitung» stellt einige Planerträume vor. Sieht man sich die Visionen aus vergangenen Zeiten an, versteht man besser, warum die Widerstände in Wipkingen manchmal brachial sind.

weiterlesen
Die Selbstständigkeit bedeutet für Inam ur Rehman harte Arbeit, ist aber auch sehr erfüllend.
Foto: Dagmar Schräder

Die Selbstständigkeit bedeutet für Inam ur Rehman harte Arbeit, ist aber auch sehr erfüllend.

Leben und arbeiten an der Rosengartenstrasse

26. September 2018 .

Seit März dieses Jahres weht ein Hauch von Indien durch die Rosengartenstrasse: Mit der Übernahme des ehemaligen Kebapladens hat sich Inam ur Rehman einen langjährigen Traum erfüllt.

weiterlesen
Aufgetürmter Müllberg um einen Abfalleimer beim Wipkingerpark.
Foto: Dennis Calderon

Aufgetürmter Müllberg um einen Abfalleimer beim Wipkingerpark.

Littering im Wipkingerpark?

27. Juni 2018 .

Der Sommer ist da, und damit auch die Hochsaison für einen gemütlichen Grillabend. Verbunden damit allerdings auch ein vermehrtes Abfallaufkommen. Wie sieht es bezüglich Littering in Wipkingen aus? Welche Massnahmen trifft die Stadt Zürich und wie sehen die Wipkinger*innen dieses Problem?

weiterlesen
Familie Savic will auf keinen Fall aus dem Quartier weg.
Foto: zvg

Familie Savic will auf keinen Fall aus dem Quartier weg.

Leben und arbeiten an der Rosengartenstrasse

27. Juni 2018 .

Svetislav Savic wohnt – mit einem kurzen Unterbruch – schon seit fast 20 Jahren an der Rosengartenstrasse. Er selbst hat hier seine Jugend verbracht, und auch seine Kinder wachsen nun am selben Ort auf. Auf lange Sicht jedoch möchte er von hier weg.

weiterlesen
Für Fünf Franken kriegt man zum Bett für die Nacht Beutelsuppe mit Brot am Abend und ein Frühstück.»
Foto: Stadt Zürich

Für Fünf Franken kriegt man zum Bett für die Nacht Beutelsuppe mit Brot am Abend und ein Frühstück.»

«Häsch mer foif Stutz für d‘Notschlafstell?»

27. Juni 2018 .

Eine Übernachtung in der Notschlafstelle kostet fünf Franken. Es handelt sich hierbei um einen symbolischen Preis, tatsächlich kostet eine Übernachtung die Stadt 146 Franken. Dafür muss in Zürich niemand unfreiwillig im Freien schlafen.

weiterlesen
Eine fehlgeleitete Bombe im Zweiten Weltkrieg zerstörte das Haus an der Limmattalstrasse 23.
Foto: Aufnahme 1940, Staatsarchiv Stadt Zürich

Eine fehlgeleitete Bombe im Zweiten Weltkrieg zerstörte das Haus an der Limmattalstrasse 23.

Keine Bomben über Wipkingen

27. Juni 2018 .

Im zweiten Weltkrieg seien Bomben in Wipkingen gefallen, hört man allenthalben. Auch in einer älteren Ausgabe des «Waidblick» schrieb der Quartierverein, dass in Wipkingen damals Bomben gefallen seien. Höchste Zeit, diese Falschaussage zu korrigieren.

weiterlesen