Wipkinger-Zeitung.ch

23°C19°C am 20. Juli 2018
Gewerbe Wipkingen 1 Kommentar

Zweimal überlegen

30. März 2017 von

Von

Online seit
30. März 2017

Printausgabe vom
30. März 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 2,00 out of 5)
Loading...

Als Gewerbetreibende bemerken wir das veränderte Konsumverhalten: Kunden kaufen vermehrt über das Internet ein. Gewisse Branchen profitieren davon, viele verlieren. Insbesondere kleinere Betriebe können nicht vom Internet profitieren. Früher oder später führt das zu einer Verarmung des Angebotes an Firmen und Geschäften in der näheren Umgebung.

Leider merken viele erst was ihnen fehlt, wenn es zu spät ist. Und bei diesem Kampf um Kunden und Umsätze geht es meist nur um den günstigsten Preis. Aber auf wessen Kosten? In den Logistikzentren der grossen Onlinehändler wird zu Dumpinglöhnen gearbeitet. In der Zustellung sieht es nicht besser aus. Es kann also nicht schaden, beim nächsten Einkauf im Internet zweimal zu überlegen, ob man das Gewünschte nicht auch in der Nähe bekommt. Gewisse Vorteile des Fachgeschäfts oder des Fachbetriebs in der Nähe liegen auf der Hand: Kurze Wege – also ökologischer und rascher verfügbar. Oder persönliche Beratung. Auch die Tatsache, dass die Betriebe in der Nähe teils auch Lernende ausbilden, sollte bedacht werden. Denken Sie bitte daran, bevor Sie das nächste Mal via Internet
ein­kaufen.

Fredy Wunderlin,
Präsident Gewerbe Wipkingen

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500
30. März 2017 um 14:41 Uhr von Rolf Suter

Ich bin daran meine Wohnung zu renovieren. Dazu habe ich Handwerker aus der Region angefragt (es geht um einen sechsstelligen Betrag). Von 5 Handwerkern sind 3 gar nicht gekommen, 2 sind vorbeigekommen, davon hat einer eine Offerte gestellt. Von nichts kommt nichts… Wenn die Kunden abwandern, dann auch, weil die Qualität und der Service des Gewerbes teilweise sehr schlecht sind und weil lieber gejammert wird anstatt sich den neuen Herausforderungen zu stellen.