Wipkinger-Zeitung.ch

8°C4°C am 26. September 2020

SP

Angelo Barrile ist Gründungsmitglied des «Garte über de Gleis» und hofft, jetzt wieder mehr Zeit dort verbringen zu können. Gemeinderätin Simone Brander zeigt dem Nationalrat schon mal, wo es in Wipkingen langgeht.
Foto: zvg

Angelo Barrile ist Gründungsmitglied des «Garte über de Gleis» und hofft, jetzt wieder mehr Zeit dort verbringen zu können. Gemeinderätin Simone Brander zeigt dem Nationalrat schon mal, wo es in Wipkingen langgeht.

Angelo Barrile verstärkt den Kreis 10 im Nationalrat

24. Juni 2020 .

Angelo Barrile (SP) arbeitet als Hausarzt und politisiert seit fünf Jahren für die SP im Nationalrat. Anfang Juli 2020 wird er in den Kreis 10 ziehen. Jacqueline Badran von der SP und Mauro Tuena (SVP) sind schon hier. Mathias Egloff hat ihn und die Wipkinger Gemeinderätin Simone Brander zum Schwatz an Lieblingsorten im Quartier eingeladen.

weiterlesen
Der Erfolg hat viele Eltern und ein Zentrum: Simone Brander (Mitte) mit vielen Genossinen und Genossen von der SP 10. Dieser Sieg gehört dem Quartier, das innert kurzer Zeit so viele Menschen mobilisiert hat gegen das Rosengartenprojekt.
Foto: Mathias Egloff

Der Erfolg hat viele Eltern und ein Zentrum: Simone Brander (Mitte) mit vielen Genossinen und Genossen von der SP 10. Dieser Sieg gehört dem Quartier, das innert kurzer Zeit so viele Menschen mobilisiert hat gegen das Rosengarten­- projekt.

Wipkingen will weniger Verkehr am Rosengarten

26. März 2020 .

Das Corona Virus stellt derzeit auch unsere Mobilität auf den Kopf. Wer konnte sich das vorstellen? Ähnlich ging es uns am 9. Februar, wenn auch unendlich erfreulicher: Rund 75  % der Abstimmenden im Kreis 10 lehnten das Milliardenprojekt am Rosengarten wuchtig ab.

weiterlesen
Alles, was Wipkingen so attraktiv macht, ist durch den Rosengarten-Tunnel bedroht: Das beruhigte Quartier, der belebte Röschibachplatz und die lauschigen Gärten. Die Schriftstellerin Isolde Schaad, die an der Scheffelstrasse in einer selbst gegründeten Genossenschaft wohnt, findet es verwerflich, Wipkingen mit so einem Auto-Projekt zu zerstören.
Foto: zvg

Alles, was Wipkingen so attraktiv macht, ist durch den Rosengarten-Tunnel bedroht: Das beruhigte Quartier, der belebte Röschibachplatz und die lauschigen Gärten. Die Schriftstellerin Isolde Schaad, die an der Scheffelstrasse in einer selbst gegründeten Genossenschaft wohnt, findet es verwerflich, Wipkingen mit so einem Auto-Projekt zu zerstören.

Die Stadt mit einem teuren Loch flicken?

10. Dezember 2019 .

Am 9. Februar 2020 stimmen wir über das Rosengartenprojekt ab. Mathias Egloff hat mit zwei Frauen aus Wipkingen ein spontanes Gespräch geführt, die sich eindeutig zum Projekt äussern. Isolde Schaad ist Schriftstellerin und langjährige Bewohnerin der Genossenschaft Neuland an der Scheffelstrasse in Wipkingen. Simone Brander ist Gemeinderätin in Wipkingen und Umweltfachfrau.

weiterlesen
Eine Politikerin, die greifbare Resultate liefert: Nationalrätin Jacqueline Badran mit einem selbstgezogenen Balkonkürbis.
Foto: zvg

Eine Politikerin, die greifbare Resultate liefert: Nationalrätin Jacqueline Badran mit einem selbstgezogenen Balkonkürbis.

Jacqueline Badran, Nationalrätin, Wipkingen

25. September 2019 .

Jacqueline Badran ist für die SP Zürich im Nationalrat, sie hat ein eigenes Unternehmen im Kreis 4 und wohnt in Wipkingen. Für ihr temperamentvolles Engagement wird sie oft gefürchtet. Aber da ist ja auch noch die Privatperson, die im Zentrum von Wipkingen wohnt. Mitten in der Herbstsession des Nationalrats hat Mathias Egloff ihr ein paar Fragen gestellt.

weiterlesen
Florian Utz, Gemeinderat SP
Foto: zvg

Florian Utz, Gemeinderat SP10, Jurist

Endlich sichere Velorouten!

25. September 2019 .

Im Jahr 2018 verunfallten in der Stadt Zürich 541 Velofahrerinnen und Velofahrer – mehr als doppelt so viele wie noch im Jahr 2011. Das zeigt: Zürich braucht endlich sichere Velorouten.

weiterlesen
Eva Gut und Andrew Katumba pflanzten an der Rosengarten-Demo einen Rosenbusch. Ironischer Weise taten die damit vielleicht mehr für die Feinstaubreduktion als der Kanton mit seinem Milliardentunnel.
Foto: Mathias Egloff

Eva Gut und Andrew Katumba pflanzten an der Rosengarten-Demo einen Rosenbusch. Ironischer Weise taten die damit vielleicht mehr für die Feinstaubreduktion als der Kanton mit seinem Milliardentunnel.

Rosengartentunnel: Der Kanton macht sich aus dem Staub

25. Juni 2019 .

Wer schon mal an der Rosengartenstrasse gewohnt hat, erzählt Geschichten von Staub und Anekdoten vom Lärm. Wird das mit dem Tunnel nun besser? Leider nein, «Die Stadtreparatur» am Rosengarten heilt nicht den Lärm und wohl auch nicht den Staub.

weiterlesen
1 2 3 5