Wipkinger-Zeitung.ch

3°C0°C am 5. Dezember 2020

SP

Von seinem spitzbübischen Wesen hat er im Kantonrat noch nichts verloren: Nicolas Siegrist, SP10.
Foto: zvg

Von seinem spitzbübischen Wesen hat er im Kantonrat noch nichts verloren: Nicolas Siegrist, SP10.

Jung, aber einflussreich: Nico Siegrist

30. September 2020 .

Nicola Siegrist vertritt die SP10 seit gut einem Jahr im Kantonsrat. Bei seiner Nominierung gab es auch Bedenken, ob sich der ungestüme Jungsozialist an den behäbigen Kantonsrat anpassen und sich wirksam einbringen kann. Würde er sich nur als Reizfigur inszenieren? Davon ist heute keine Rede mehr. Nico hat sich genau mit einem Thema einen Namen gemacht, das im Kantonsrat als nicht gerade einfach angesehen wird: die Klimakrise. Heute kennt man Nico in allen Fraktionen. Davon zeugt auch die regelmässige Berichterstattung im Tages-Anzeiger, wenn er mit dem Klimastreik im oder ausserhalb des Rats in Erscheinung tritt. Wie schätzt er selbst seinen Einstand ein?

weiterlesen
Schulthemen liegen Sarah Breitenstein. Das sieht man daran, wie sie mit dem Hintergrund verschmilzt.
Foto: Mathias Egloff

Schulthemen liegen Sarah Breitenstein. Das sieht man daran, wie sie mit dem Hintergrund verschmilzt.

Von der Hölle zur Schule und Kultur

30. September 2020 .

Bei den letzten Wahlen in den Gemeinderat konnte die SP10 einen grossen Erfolg feiern: 6,1 Prozent mehr wählten die SP. Statt einer Zitterpartie um den vierten Sitz reichte es sogar für einen zusätzlichen für die junge Gerichtsschreiberin Sarah Breitenstein (35). Nach der Hälfte ihrer ersten Legislatur wechselt Sarah nun von der Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr in diejenige des Präsidialdepartements für Kultur, Schule und Sport.

weiterlesen

Durch die rote Brille

30. September 2020 .

Elternaugen (hinter roter Brille)

Als junge Eltern sieht man gewisse Dinge im Quartier mit neuen Augen. Da rückt der lokale KinderSecondhand-Laden mitten auf die imaginäre Landkarte, Strassenzüge werden nach ihrer Spaziergangstauglichkeit eingestuft. Rasch wird klar: Zürich – und Wipkingen natürlich besonders – ist ein weiterlesen

Angelo Barrile ist Gründungsmitglied des «Garte über de Gleis» und hofft, jetzt wieder mehr Zeit dort verbringen zu können. Gemeinderätin Simone Brander zeigt dem Nationalrat schon mal, wo es in Wipkingen langgeht.
Foto: zvg

Angelo Barrile ist Gründungsmitglied des «Garte über de Gleis» und hofft, jetzt wieder mehr Zeit dort verbringen zu können. Gemeinderätin Simone Brander zeigt dem Nationalrat schon mal, wo es in Wipkingen langgeht.

Angelo Barrile verstärkt den Kreis 10 im Nationalrat

24. Juni 2020 .

Angelo Barrile (SP) arbeitet als Hausarzt und politisiert seit fünf Jahren für die SP im Nationalrat. Anfang Juli 2020 wird er in den Kreis 10 ziehen. Jacqueline Badran von der SP und Mauro Tuena (SVP) sind schon hier. Mathias Egloff hat ihn und die Wipkinger Gemeinderätin Simone Brander zum Schwatz an Lieblingsorten im Quartier eingeladen.

weiterlesen
Der Erfolg hat viele Eltern und ein Zentrum: Simone Brander (Mitte) mit vielen Genossinen und Genossen von der SP 10. Dieser Sieg gehört dem Quartier, das innert kurzer Zeit so viele Menschen mobilisiert hat gegen das Rosengartenprojekt.
Foto: Mathias Egloff

Der Erfolg hat viele Eltern und ein Zentrum: Simone Brander (Mitte) mit vielen Genossinen und Genossen von der SP 10. Dieser Sieg gehört dem Quartier, das innert kurzer Zeit so viele Menschen mobilisiert hat gegen das Rosengarten­- projekt.

Wipkingen will weniger Verkehr am Rosengarten

26. März 2020 .

Das Corona Virus stellt derzeit auch unsere Mobilität auf den Kopf. Wer konnte sich das vorstellen? Ähnlich ging es uns am 9. Februar, wenn auch unendlich erfreulicher: Rund 75  % der Abstimmenden im Kreis 10 lehnten das Milliardenprojekt am Rosengarten wuchtig ab.

weiterlesen
Alles, was Wipkingen so attraktiv macht, ist durch den Rosengarten-Tunnel bedroht: Das beruhigte Quartier, der belebte Röschibachplatz und die lauschigen Gärten. Die Schriftstellerin Isolde Schaad, die an der Scheffelstrasse in einer selbst gegründeten Genossenschaft wohnt, findet es verwerflich, Wipkingen mit so einem Auto-Projekt zu zerstören.
Foto: zvg

Alles, was Wipkingen so attraktiv macht, ist durch den Rosengarten-Tunnel bedroht: Das beruhigte Quartier, der belebte Röschibachplatz und die lauschigen Gärten. Die Schriftstellerin Isolde Schaad, die an der Scheffelstrasse in einer selbst gegründeten Genossenschaft wohnt, findet es verwerflich, Wipkingen mit so einem Auto-Projekt zu zerstören.

Die Stadt mit einem teuren Loch flicken?

10. Dezember 2019 .

Am 9. Februar 2020 stimmen wir über das Rosengartenprojekt ab. Mathias Egloff hat mit zwei Frauen aus Wipkingen ein spontanes Gespräch geführt, die sich eindeutig zum Projekt äussern. Isolde Schaad ist Schriftstellerin und langjährige Bewohnerin der Genossenschaft Neuland an der Scheffelstrasse in Wipkingen. Simone Brander ist Gemeinderätin in Wipkingen und Umweltfachfrau.

weiterlesen
Eine Politikerin, die greifbare Resultate liefert: Nationalrätin Jacqueline Badran mit einem selbstgezogenen Balkonkürbis.
Foto: zvg

Eine Politikerin, die greifbare Resultate liefert: Nationalrätin Jacqueline Badran mit einem selbstgezogenen Balkonkürbis.

Jacqueline Badran, Nationalrätin, Wipkingen

25. September 2019 .

Jacqueline Badran ist für die SP Zürich im Nationalrat, sie hat ein eigenes Unternehmen im Kreis 4 und wohnt in Wipkingen. Für ihr temperamentvolles Engagement wird sie oft gefürchtet. Aber da ist ja auch noch die Privatperson, die im Zentrum von Wipkingen wohnt. Mitten in der Herbstsession des Nationalrats hat Mathias Egloff ihr ein paar Fragen gestellt.

weiterlesen
1 2 3 6