Wipkinger-Zeitung.ch

11°C8°C am 26. Oktober 2020
Gewerbe Wipkingen

Öffentlichkeit und Geselligkeit

26. September 2018 von

Der Vorstand des Gewerbe Wipkingen an der Generalversammlung 2003. Von links, hinten: Elsbeth Rosenberger, Reto Prader, Präsident Oskar Herber, Kurt Gammeter (verdeckt), Fredy Wunderlin, Heinz Wiedmer, Hans Wiederkehr. Vorne: Nadia Martino, Martin Bürlimann, Barbara Schürz.
Foto: zvg

Der Vorstand des Gewerbe Wipkingen an der Generalversammlung 2003. Von links, hinten: Elsbeth Rosenberger, Reto Prader, Präsident Oskar Herber, Kurt Gammeter (verdeckt), Fredy Wunderlin, Heinz Wiedmer, Hans Wiederkehr. Vorne: Nadia Martino, Martin Bürlimann, Barbara Schürz.

Von

Online seit
26. September 2018

Printausgabe vom
27. September 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der offiziellen Gründung des Gewerbe Wipkingen am 26. März 1993 gingen intensive Vorbereitungen und Abklärungen voraus.

Bei der ersten vorbereitenden Vorstandssitzung am Donnerstag, den 26. November 1992, fanden sich die Gründungsmitglieder um 20 Uhr im Restaurant Rötel an der Rötelstrasse 121 ein. Der nachmalige Präsident, Richard Späh, versandte die Einladung mit der Traktandenliste. Nach Sondierungen und Vorbereitungsgesprächen waren die Gründer überzeugt, dass im Quartier ein Bedürfnis nach eigenem Gewerbeverein besteht. «Ich bin fest davon überzeugt, dass die durch einen solchen Verein mögliche Interessenvertretung gerade auch in unserem Quartier dringend erwünscht ist», schrieb Richard Späh in der Einladung. Anwesend an dieser ersten Vorstandssitzung waren nebst Richard Späh die Rötel-Wirtin Erika Kammermann, Carmen Walker Späh, heutige Regierungsrätin des Kantons Zürich, Judith Irniger als Vertreterin des städtischen Gewerbevereins GVZ, Hans Wiederkehr (Kleidergeschäft), Werner Osterwalder (Baugeschäft), Roger Preisig (Autogarage) und Sepp Bamert (Elektrogeschäft). Der Statutenentwurf war vorbereitet und wurde ausgeteilt. Einen grossen Anteil an den Statuten und der Gründung des Gewerbevereins hatte Kurt Ehrat, Inhaber eines Elektrofachgeschäfts. Der Sitz lag beim Protokollführer, Sepp Bamert, an der Rosengartenstrasse 26, mit Gründungsdatum 25. Januar 1993. Der Mitgliederbeitrag wurde bei 200 Franken festgelegt; 120 Franken für das Gewerbe Wipkingen und 80 Franken für die Direktmitgliedschaft beim städtischen Gewerbeverband. Das erste Budget sah Einnahmen von 10’000 Franken vor, bei erwarteten 50 Mitgliedern. Die Ausgaben waren ebenso hoch budgetiert. Grösste Ausgabenposten waren im ersten Jahr nach der Gründung Werbemassnahmen und Aktivitäten für die Öffentlichkeit. Die offizielle Gründungsversammlung fand am Freitag, den 26. März 1993, im Restaurant Waid statt. Als Zweck des Gewerbe Wipkingen stand in den Gründungsstatuten: «Der Gewerbeverein Wipkingen bezweckt den Zusammenschluss des lokalen Gewerbes zur Vertretung und Förderung gemeinsamer Interessen sowie zur Pflege der Zusammengehörigkeit unter den Vereinsmitgliedern». Diese Stossrichtung besteht bis heute; nebst dem Hauptzweck der Öffentlichkeitsarbeit und der Bekanntmachung der lokalen Betriebe soll die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500