Wipkinger-Zeitung.ch

31°C25°C am 22. Juli 2019

Quartierleben

Die Berner Band «Bubi Eifach», welche am Abend mit Mundart Liedern begeisterten.
Foto: Aline Fuhrer

Die Berner Band «Bubi Eifach», welche am Abend mit Mundart Liedern begeisterten.

Fröhliches Fest im Herzen Wipkingens

25. Juni 2019 .

Das Landenbergfest, eine Tradition, die weiterhin gepflegt wird. Auch vergangenes Wochenende hat das Wipkinger Quartierfest im Landenbergpark stattgefunden – mit warmem Wetter und erfreuten Gesichtern.

weiterlesen
Das Produzenten-Duo L*o*J, Loris Buonsanti (links), Josh Duvernay (rechts)
Foto: zvg

Das Produzenten-Duo L*o*J, Loris Buonsanti (links) und Josh Duvernay (rechts)

Der Druchbruch der «West Coast Bass Culture»

25. Juni 2019 .

Seit drei Jahren starten zwei junge Wipkinger Musikproduzenten als Duo L*o*J voll durch. Mit ihrer Musik, den «Experimental Trap Beats», sprechen sie jedoch ein weit entferntes Publikum in der Region um Los Angeles stärker an als die Leute in ihrer eigenen Stadt.

weiterlesen
«Auf dem Röschibachplatz kann man noch sein, wie man ist», Martina aus Wipkingen.
Foto: Patricia Senn

«Auf dem Röschibachplatz kann man noch sein, wie man ist», Martina aus Wipkingen

«Wir sind so züri-lisiert»

25. Juni 2019 .

Martina lebt seit fast zwanzig Jahren in Wipkingen. Sie führt ein intensives Leben und schätzt die unverkrampfte Atmosphäre in ihrem Quartier.

weiterlesen
Der TFCZ trainiert in Wipkingen.
Foto: zvg

Der TFCZ trainiert in Wipkingen.

An einem Tisch – eine Erfolgsgeschichte

25. Juni 2019 .

Tischfussball – ein Sport, den jede*r kennt, fast jeder und jede schon einmal gespielt hat und bei dem viele sogar von sich behaupten, sie wären darin ganz gut. Wer bei Turnieren ganz vorne dabei sein will, sollte aber in Erwägung ziehen, einem Club beizutreten.

weiterlesen
Die Siedlung Lettenhof, 1927 von der berühmten Zürcher Architektin Lux Guyer im Auftrag der Baugenossenschaft berufstätiger Frauen erbaut.
Foto: Postkarte Sammlung Oberhänsli

Die Siedlung Lettenhof, 1927 von der berühmten Zürcher Architektin Lux Guyer im Auftrag der Baugenossenschaft berufstätiger Frauen erbaut.

Die Frauenkolonie Lettenhof

25. Juni 2019 .

Der Weg, der vom Jugendhaus Dynamo zur Kornhausbrücke führt, ist nach der Zürcher Architektin Lux Guyer benannt. Ihre 1927 erbaute Siedlung Lettenhof ist ein Meilenstein in der Architekturgeschichte und prägte das Lettenquartier.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Noch ist wenig zu sehen von dem 34 Meter tiefen Schacht, der hier bald entsteht: Hier werden erst bestehende Leitungen umplatziert, in die Tiefe geht es erst ab Oktober.

Unter Wipkingen wird es heiss

24. Juni 2019 .

Noch sieht man nicht viel, doch in der Habsburgstrasse, gleich unterhalb des Landenbergparks, wird bald ein 34 Meter tiefes Loch klaffen: Die nächsten zwei Jahre wird dort der Zugangsstollen zum Fernwärmenetz gebaut, das neu auch Wipkingen versorgen kann.

weiterlesen
Modellfoto des "Konzept unter Bäumen"
Foto: Amt für Hochbauten Stadt Zürich

Modellfoto des "Konzept unter Bäumen"

Das GZ Wipkingen wird umgebaut

26. März 2019 .

Zürich ältestes Gemeinschaftszentrum, das GZ Wipkingen, ist in die Jahre gekommen und muss dringend saniert werden. Der «blaue Saal» wird dabei durch einen Neubau ersetzt.

weiterlesen
Der Wipkinger Jörg Ruggle macht sich einige Gedanken zum «richtigen» Leben.
Foto: Patricia Senn

Der Wipkinger Jörg Ruggle macht sich einige Gedanken zum «richtigen» Leben.

Gespräche auf dem «Röschi»

26. März 2019 .

Der Röschibachplatz hat sich zum «Dorf»-Platz Wipkingens gemausert. Hier treffen sich Leute aller Couleur und jeden Alters. Der Architekt Jörg Ruggle ist einer davon. Der «Wipkinger» wollte von ihm wissen, was ihn im Leben umtreibt.

weiterlesen
In diese Ecke des Gebäudekomplexes soll das neue «Sozialzentrum Wipkingerplatz» einziehen können.
Foto: Patricia Senn

In diese Ecke des Gebäudekomplexes soll das neue «Sozialzentrum Wipkingerplatz» einziehen können.

Das Sozialzentrum soll umziehen

26. März 2019 .

Das «Sozialzentrum Hönggerstrasse» soll zum «Sozialzentrum Wipkingerplatz» an der Röschibachstrasse 24/26 werden. Doch zuerst muss dort umgebaut werden. Unumstritten war und ist das Geschäft im Gemeinderat nicht.

weiterlesen
Dank Digitalisierung und neuen Technologien sollen Städte smarter werden.
Foto: Shutterstock

Dank Digitalisierung und neuen Technologien sollen Städte smarter werden.

Wie wird eine Stadt smarter?

26. März 2019 .

Smart City: Ein Anglizismus, mit dem sich jede Stadt gerne schmücken möchte – smart will wohl jede sein. Auch die Stadt Zürich hat eine Smart-City-Strategie entworfen. Doch was steckt genau hinter dem Begriff? Wer profitiert von diesem Konzept und wer nicht?

weiterlesen
1 2 3 14