Wipkinger-Zeitung.ch

4°C-0°C am 19. Januar 2022

Quartierleben

Wo ist das Gewerbe in Wipkingen noch sichtbar - und wer ist überhaupt "das Gewerbe"?
Foto: Patricia Senn

Wo ist das Gewerbe in Wipkingen noch sichtbar - und wer ist überhaupt "das Gewerbe"?

(Wie) soll sich das Gewerbe organisieren?

16. Dezember 2021 .

Vor fast zwei Jahren kam es im Gewerbeverein Wipkingen zum Eklat, wenig später löste er sich auf. Dieses Jahr meldet der Verein Handel und Gewerbe Höngg Not an. Was geschieht gerade mit dem Gewerbe?

weiterlesen
Die weissen Streifen helfen bei der Orientierung, doch sicher fühlt sich J.S. auf dem Mehrzweckstreifen nicht.
Foto: Dagmar Schräder

Die weissen Streifen helfen bei der Orientierung, doch sicher fühlt sich J.S. auf dem Mehrzweckstreifen nicht.

Und wieder der Mehrzweckstreifen

16. Dezember 2021 .

Das Pilotprojekt «Mehrzweckstreifen» am Bahnhof Wipkingen gibt viel zu reden und bietet Anlass zur Kritik. Viele Anwohner*innen sind verunsichert. Der «Wipkinger» hat eine von ihnen getroffen.

weiterlesen
Sidonia Gnahoua sieht noch Verbesserungspotenzial in der Schweiz.
Foto: zvg

Sidonia Gnahoua sieht noch Verbesserungspotenzial in der Schweiz.

«Klar gibt es noch Lücken in unserer Demokratie»

16. Dezember 2021 .

Im letzten Artikel der Serie «50 Jahre Frauenstimmrecht», in der verschiedene Frauen des Quartiers eine Plattform erhalten, spricht der «Wipkinger» mit Sidonia Gnahoua. Sie erzählt von ihrem Wunsch einer gleichberechtigteren Gesellschaft.

weiterlesen
Sieht nach Spass aus – wenn man sich darauf einlassen kann.
Foto: Dagmar Schräder

Sieht nach Spass aus – wenn man sich darauf einlassen kann.

Tanzen macht glücklich?

16. Dezember 2021 .

«Secret sunrise» organisiert unge- wöhnliche Tanzveranstaltungen: Die Teilnehmenden werden mit Kopfhörern ausgestattet, um unter Anleitung zu tanzen und zu meditieren. Ein Selbstversuch.

weiterlesen
Welche Anforderungen haben die Anwohner*innen an bereits bestehende Begegnungszonen? Dies wurde im Rahmen des Pilotprojekts «Begegnen, bewegen, belegen in Quartieren von Bern und Zürich» am Beispiel um den Landebergpark eruiert.
Foto: Camille Decrey

Welche Anforderungen haben die Anwohner*innen an bereits bestehende Begegnungszonen? Dies wurde im Rahmen des Pilotprojekts «Begegnen, bewegen, belegen in Quartieren von Bern und Zürich» am Beispiel um den Landebergpark eruiert.

Wie kann man sich Begegnungszonen aneignen?

21. September 2021 .

Am Mittwoch, 15. September, fand um den Landenbergpark herum ein partizipativer Anlass von «Fussver­kehr Schweiz» statt. Ziel war es herauszufinden, wie sich die Anwohner*innen die Begegnungs­zone besser aneignen können.

weiterlesen
Hannah Maciejewski sieht den Weg zu einer besseren Welt in den sozialen Bewegungen statt in der institutionellen Politik.
Foto: Lina Gisler

Hannah Maciejewski sieht den Weg zu einer besseren Welt in den sozialen Bewegungen statt in der institutionellen Politik.

Der Kapitalismus hindert uns daran, frei zu sein!

21. September 2021 .

Seit 50 Jahren dürfen Frauen in der Schweiz abstimmen – Hannah Maciejewski findet, die Frauen sollten sich jetzt nicht auf die Schulter klopfen, sondern den feministischen Kampf vorantreiben. Dieser Kampf ist für sie insbesondere auch einer gegen das kapitalistische System.

weiterlesen
Ehrenpräsident Alex Meier (links) und sein Vorstandsnachfolger Alt-Stadtrat Andres Türler enthüllen den Stein und weihen so die Aussichtstreppe offiziell ein.
Foto: Patricia Senn

Ehrenpräsident Alex Meier (links) und sein Vorstandsnachfolger Alt-Stadtrat Andres Türler enthüllen den Stein und weihen so die Aussichtstreppe offiziell ein.

Tierpark Waidberg weiht Aussichtstreppe ein

21. September 2021 .

Nach zwei Jahren Hin und Her mit den Baubehörden konnte Anfang September endlich die Aussichtstreppe oberhalb des Damhirsch-Geheges des Tierpark Waidberg eingeweiht werden.

weiterlesen
Matthias M. Mattenberger macht das, was er liebt: Marke und Mensch zusammen bringen.
Foto: zvg

Matthias M. Mattenberger macht das, was er liebt: Marke und Mensch zusammen bringen.

Der Geschichtenerzähler mit Pioniergeist

21. September 2021 .

Matthias M. Mattenberger aus Wipkingen hat beim Schweizer Radio und Fernsehen gelernt, die Geschichte hinter der Geschichte zu finden. Seit sieben Jahren hilft er Unternehmen dabei, ihre eigene Story zu erzählen. Brandtelling nennt sich das.

weiterlesen
1 2 3 21