Wipkinger-Zeitung.ch

17°C15°C am 23. April 2018
Gewerbe Wipkingen

Energiewende

28. Juni 2017 von

Von

Online seit
28. Juni 2017

Printausgabe vom
29. Juni 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Es ist noch nicht lange her, dass sich das Stimmvolk deutlich für die Energiewende ausgesprochen hat. Auch in Zürich ist die 2000-Watt-Gesellschaft längst erklärtes Ziel. Zum einen freue ich mich für die Gewerbetreibenden in diesem Bereich, die Sonnenkollektoren und Stromanschlüsse für Elektroautos installieren dürfen. Zum anderen sehe ich dem Atomausstieg mit gemischten Gefühlen entgegen. Auch ich würde es begrüssen, wenn wir diese Art von Strom nicht mehr bräuchten. Aber da ja nun die Autofahrer auf Elektroautos umsteigen sollen und die Zahl an Elektrovelos fast explosionsartig zunimmt, frage ich mich, wo all der Strom herkommen soll. Stauseen lassen sich nicht unendlich ausbauen, Windkraftanlagen laufen auch nur dann, wenn Wind da ist, und es braucht sehr viele Fotovoltaikanlagen auf sehr vielen Hausdächern, um den Bedarf zu decken. Wenn da mal nur nicht der Wunsch grösser war als das Machbare.

Fredy Wunderlin, Präsident Gewerbe Wipkingen

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500