Wipkinger-Zeitung.ch

13°C12°C am 25. September 2018
Quartierleben

Öffentlicher Park beim neuen Altersheim Trotte – Petition lanciert

27. Juni 2018 von

Von

Online seit
27. Juni 2018

Printausgabe vom
28. Juni 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der neu entstehende öffentliche Park, angrenzend an den Neubau des Alterheims Trotte, soll ohne Mitwirkung der Bevölkerung realisiert werden. Dagegen wehren sich jetzt die Anwohner*innen.

Neben dem Neubau des Altersheims Trotte soll ein öffentlich zugänglicher Park ohne Mitwirkung der Anwohner*innen und der zukünftigen Benutzer*innen gebaut werden. Dagegen formiert sich Widerstand. Mit einer Petition haben sich Anwohnende der Trottenstrasse, Nordstrasse und Waidfussweg organisiert und hoffen nun auf einen konstruktiven Dialog mit Stadtrat Odermatt.

Ein Begegnungsort für Alt und Jung soll es werden

«Wir möchten mit diesem Schreiben gerne unsere Ideen und Wünsche in die Nutzungsgestaltung des neuen Parks einbringen», schreibt die Gruppe in ihrer Petitionsschrift. Mit dem geplanten Restaurant könne ein neuer Ort der Begegnung zwischen Alt und Jung entstehen. Aber auch die Parkanlage sollte so gestaltet werden, dass ein erfrischender Austausch der Generationen gelebt werden kann, fordern die Petitionäre. Dies könnte zum Beispiel mit Angeboten wie einem Ping-Pong-Tisch, einem Gartenschachspiel oder einer Petanque-Bahn realisiert werden. Bereits früher sei ein Ping-Pong-Tisch rege genutzt worden. «Wir sind der Überzeugung, dass auf diese Weise das neue städtische Alterszentrum Trotte mit dem neuen Restaurant und einem offen gestalteten Park ein schöner Begegnungsort mit einem grossen Mehrwert für alle im Quartier Wipkingen wird», schreiben die Anwohner*innen. Die Petition wurde dem Stadtrat überreicht, dieser hat sechs Monate Zeit, sie zu beantworten. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500