Wipkinger-Zeitung.ch

9°C3°C am 8. Dezember 2019
Pflegezentrum Käferberg

Das Erzählcafé

25. September 2019 von

Foto: Lina Maria Bardaje
Von

Online seit
25. September 2019

Printausgabe vom
25. September 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Das Pflegezentrum Käferberg bringt das gesellschaftliche Leben und den sozialen Kontakt zu seinen Bewohnerinnen und Bewohnern. Diesen Herbst unter anderem in Form von Erzählcafés, einer Methode mit sozialer Wirkung.

Der Austausch von Lebensgeschichten und Erfahrungen steht im Mittelpunkt eines Erzählcafés. Kern der Gespräche ist das gegenseitige, respektvolle Zuhören ohne Diskussionen über die Inhalte des Erzählten. Die Teilnehmenden werden dabei überrascht, berührt, erinnert, bewegt und natürlich wird auch gelacht.
Eine Gruppe von Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegezentrums trifft sich mit Quartierbewohnerinnen und -bewohnern. Sie erzählen sich zu einem vorgegebenen Thema Geschichten aus Erfahrungen und Erinnerungen und werden dabei von einer ausgebildeten Moderatorin begleitet. Bei anschliessendem Kaffee und Kuchen wird der Austausch in ungezwungenen Kleingruppen weitergeführt. Alles, was erzählt wird, bleibt in der Gruppe des Erzählcafés. Es besteht keine Pflicht, zu erzählen und die Teilnehmenden erzählen so viel, wie für sie stimmt.

Béatrice Anderegg, Sozialdiakonin Reformierte Kirche Zürich, Kirchenkreis zehn, moderiert die beiden Erzählcafés: «Biografisches Arbeiten ist ein wichtiger Teil meiner täglichen Arbeit.» Und dazu gehört für sie auch das Moderieren von Erzählcafés, was ihr viel Freude bereitet.
Die Methode Erzählcafé soll gewährleisten, dass das Erzählte die Menschen verbindet und ein Wissens- und Erfahrungsaustausch stattfinden kann. Dadurch wird der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt und die Teilnehmenden werden bereichert. Denn Erzählen ist die ursprüngliche Art der Wissensvermittlung.

Jill Keiser, Sylvia Landolt

Auch im 2020 finden weitere Erzählcafés statt
Auch im 2020 finden weitere Erzählcafés statt. Interessiert? Dann melden Sie sich unter pzz-kb-erzaehlcafe@zuerich.ch für nähere Informationen. Erika Franzi und Constanze Böhm stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500