Wipkinger-Zeitung.ch

25°C23°C am 18. Mai 2022
Parkplatz

Das verflixte siebte Jahr

31. März 2022 von

Foto: zcg
Von

Online seit
31. März 2022

Printausgabe vom
31. März 2022
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

2022 startet der Park Platz bereits in sein siebtes Jahr. Zeit für einen Rückblick.

Über die letzten sieben Jahre seit es den Park Platz gibt, haben sich verschiedene Muster festgesetzt. Einiges ist träge und viele von uns sind müde geworden. Das Projekt Park Platz liegt uns aber allen am Herzen. Aus dem Bedürfnis nach einer Reflexion der letzten Jahre haben wir die ruhigere Zeit genutzt und uns an die Überarbeitung der Strukturen des Vereines gemacht. Die gesammelten Erfahrungen wurden dabei miteinbezogen. Die Idee ist, Platz für Neues, neue Ideen, neue Menschen und neue Projekte zu schaffen. Uns ist klar: neue, fixere Strukturen bringen oft auch eine Institutionalisierung mit sich. Damit das Projekt Park Platz langfristig weitergeführt werden kann, sind diese jedoch notwendig. Durch eine bessere Aufteilung der Verantwortung, versuchen wir den Platz zugänglicher zu gestalten. Zudem ist uns wichtig, dass die Menschen, die den Park Platz beleben, dies auch weiterhin mit einer gewissen Verbindlichkeit und viel Freude tun können. Die neue Struktur ist somit ein Neustart für den Verein Park Platz. Aus unseren Überlegungen zur Organisationsstruktur ist ein neues Handout entstanden. Diese Strukturanpassungen befinden sich noch im Prozess und werden fortlaufend weiterentwickelt. Trotzdem möchten wir hier bereits einen kleinen Blick hinter die Kulissen gewähren.

Der Park Platz im Überblick

Hinter dem Projekt Park Platz stehen zwei Vereine: der Verein Lokomotive Letten (VLL) und der Verein Parkplatz. Der Verein Lokomotive Letten ist zuständig für die Verwaltung und Bewirtschaftung der Grundinfrastruktur und trägt die rechtliche Verantwortung gegenüber den Vertragspartnern: der Stadt und Quartierverein Wipkingen. Zudem ist er verantwortlich für die Buvette, also für das gastronomische Angebot auf dem Park Platz. Der VLL besteht aus dem Vorstand, der Betriebsleitung und dem Gastro- Team. Aus den erwirtschafteten Mitteln werden Löhne bezahlt, Verwaltungsaufwände rund um die Instandhaltung des Platzes vergütet und die Infrastruktur rückwirkend finanziert und aufrechterhalten. Der Verein Parkplatz ist für die Bespielung und Kuration des Park Platz verantwortlich. Der Verein besteht aus einem Kernteam – Menschen, die sich alle zwei Wochen zur Kernteam-Sitzung treffen und viel Verantwortung übernehmen – und einer Crew – Menschen, die sich fix zum Parki zählen, aber nicht im Kernteam sein wollen oder können. Das Kernteam wie auch die Crew können externe Projekte koordinieren und die Initiant: innen bei der Realisierung unterstützen. Menschen, die eine solche Veranstaltung betreuen, werden Host genannt. Externe Projekte und Veranstaltungen brauchen immer mindestens einen Host aus dem Kernteam oder der Crew. Der Verein als Ganzes verwirklicht auch eigene Projekte und Ideen und achtet auf Diversität auf dem Park Platz. Alle zwei Monate findet für alle Beteiligten die verbindliche Vollversammlung (VV) statt. Hier kommen alle Menschen des Park Platz zusammen, das heisst: alle Arbeitsgruppen
(AG), die aus temporären Bedürfnissen entstanden sind, wie die AG Awareness, AG Zugänglichkeit, AG Menschen mit Fluchtgeschichte auf dem Parki, AG Nachbarschaftspflege, alle Spaces wie Bienlis, die Sauna, der Garten, die Reparaturwerkstatt «Flicki», die Bühne und vieles mehr, sowie Projekte, die Crew und das Kernteam, die VLL Betriebsleitung und alle Ressorts, die sich über beide Vereine erstrecken, wie Infrastruktur, Kommunikation, Finanzen und so weiter.

Grundsätze

Der Park Platz …
… ist ein Begegnungsort und Treffpunkt für Menschen jeglicher Herkunft, jeglichen Alters und Geschlechts.
… ist ein Ort frei von Diskriminierung, Sexismus, Nationalismus und Rassismus.
… ist ein Ort, an dem man sich gegenseitig respektiert und auf Augenhöhe begegnet.
… soll Raum für Diskussionen und Austausch bieten sowie selbstständiges und kritisches Denken und Handeln anregen.
… lebt von den Impulsen und der Initiative der Menschen, die den Ort beleben.
… strebt konsensorientierte Entscheidungsprozesse an.
… ist ein unkommerzieller Ort, der nicht auf Gewinnmaximierung abzielt.

LUST MITZUMACHEN ODER ETWAS ZU PLANEN?
Komm ins Parki-Büro. Jeden zweiten Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Das Parki-Büro ersetzt die bisherige offene Sitzung und dient als neue Schnittstelle zwischen Kernteam und Externen. Das Parki-Büro ist explizit auch für Menschen gedacht, die den Parki noch nicht kennen und mitmachen möchten oder eigenständig etwas organisieren wollen. Externe können dort ihre Anfragen besprechen, den Platz und die Räume anschauen, Pizzaofen- Ausrüstung fassen und vieles mehr.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500