Wipkinger-Zeitung.ch

2°C-1°C am 27. Januar 2022
SP

Durch die Rote Brille

16. Dezember 2021 von

Mathias Egloff Gemeinderat SP 10
Foto: zvg

Mathias Egloff Gemeinderat SP 10

Von

Online seit
16. Dezember 2021

Printausgabe vom
16. Dezember 2021
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Auftrag Aufbruch

Bei den Abstimmungen zum Energiegesetz und zu den Richtplänen wünschte sich eine satte  Mehrheit in der Stadt Zürich eine Neuausrichtung hin zu nachhaltigen Heizungen, zu sicheren Velorouten und zu mehr Parks im Quartier. Die Zustimmung im Kreis 10 war gross. Das ist ein Auftrag, die Zukunft Zürichs so zu gestalten, wie es die Abstimmung vorgibt: Wir sollen gemeinnützige Wohnungen bauen – zum Beispiel in der Hardau – Fernwärme,  Begegnungsorte und Velowege.

Gemeinnützig lohnt sich

Das wird nicht billig: Es kostet Geld und Parkplätze. Es wird sich aber lohnen. Wohnraum, den die Stadt im Baurecht erstellen lässt, bringt der Stadt Zinsen, Steuern und  Wertsteigerung und den Menschen bezahlbare Wohnungen. Und wenn wir Parkplätze für Gescheiteres verwenden, als darauf ein Auto abzustellen, landen diese vermehrt dort, wo sie hingehören: in privaten Tiefgaragen. Zudem wird die Minderheit, die in der Stadt noch mit dem Auto unterwegs ist, immer kleiner. Das gibt uns Spielraum für gute Lösungen – auch fürs Gewerbe.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500