Wipkinger-Zeitung.ch

15°C12°C am 2. Oktober 2022
Reformierte Kirchgemeinde Zürich

Eine Vision: Ein offenes, lebendiges Haus fürs und vom Quartier

31. März 2022 von

Frisch gestrichen und mit neuen Möbeln – jetzt fehlen nur noch die Gäste. (Foto: Yvonne Meitner)

Frisch gestrichen und mit neuen Möbeln – jetzt fehlen nur noch die Gäste. (Foto: Yvonne Meitner)

Von

Online seit
31. März 2022

Printausgabe vom
31. März 2022
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

«Das WipWest Huus und sein Garten sind ein Bijou und haben Potenzial», meinte kürzlich Beni Weder, der Präsident des Wipkinger Quartiervereins, bei einem Besuch des WipWest Huus an der Hönggerstrasse 76. Auch für dich?

Das WipWest Huus – ein ehemaliges Pfarrhaus – gehört in der reformierten Kirchgemeinde Zürich zum Kirchenkreis zehn. Neben einigen üblichen Angeboten einer Kirchgemeinde, wie kirchlicher Unterricht für die Kinder des Quartiers, ist das WipWest Huus auch der Ort der Pop-up-Kirche.

«Pop-up-Kirche» bedeutet: eine frische, zeitgemässe, flexible und partizipative Kirche für jüngere und junggebliebene Menschen. Konkret bedeutet das: Eine Idee kann auch nur einmal oder zeitlich befristet (als Pop-up) umgesetzt werden. Erste Ideen respektive Projekte sind in Zusammenarbeit mit Freiwilligen im vergangenen Jahr realisiert worden: Pop-up-Coworking sowie ein Pop-up-Kafi.

Das kostenlose Pop-up-Coworking ist immer noch am Laufen – in einem WhatsApp-Chat werden die aktuellen Öffnungszeiten kommuniziert, falls möglich von Montag bis Freitag von 8.30 bis 16.30 Uhr. Seit Anfang Februar gibt es neu ein Angebot «Pop-up-Spiel&Spass», das an bestimmten Nachmittagen respektive Abenden zu verschiedenen Spielen einlädt. Das Pop-up-Kafi wird auch in diesem Jahr in den wärmeren Monaten am zweiten Sonntagnachmittag von Mai bis Oktober im Garten und im neu eingerichteten grossen Raum mit Live-Musik stattfinden. Dafür werden übrigens noch weitere Gastgeber*innen und Kuchenbäcker*innen gesucht. Das Team der Pop-up-Kirche ist offen für weitere Ideen und Projekte in den Bereichen Soziales, Kulturelles, Kreatives, Spirituelles oder Nachhaltigkeit im WipWest Huus. Bei Interesse bitte bei Yvonne Meitner melden.

Musikerin Patricia Morf alias P.S. Fox beim Pop-up-Kafi im August 2021. (Foto: Lucia Gilli)

Musikerin Patricia Morf alias P.S. Fox beim Pop-up-Kafi im August 2021.
(Foto: Lucia Gilli)

 

Fest im Mai

In den letzten Wochen wurden der grosse Raum im Erdgeschoss und der Eingangsbereich neu eingerichtet und die Wände kreativ tapeziert. Am 22. Mai können bei einem Fest die neu eingerichteten Räumlichkeiten besichtigt werden. Von 14 bis 17 Uhr erwartet die Besucher*innen ein attraktives Programm: Live-Musik, Salziges und Süsses, Drinks für Jung und Alt und vieles mehr. Und natürlich steht das ganze WipWest Huus zur Besichtigung und Inspiration offen! Ausserdem wird das Logo der Pop-up-Kirche vorgestellt.
Save the date: Sonntag, 22. Mai, 14 bis 17 Uhr, WipWest Huus, Hönggerstrasse 76, Tramstation «Waidfussweg».

Madame Frigo (Foto: Lucia Gilli)

Madame Frigo (Foto: Lucia Gilli)

 

Madame Frigo

Seit Ende September 2021 steht ein Kühlschrank von «Madame Frigo» beim WipWest Huus. Überschüssige, aber noch geniessbare Lebensmittel können in den Kühlschrank gelegt werden. Bitte die Liste am Kühlschrank beachten, was hineingehört und was nicht. Und natürlich kann man sich gerne auch daraus bedienen.

Weitere Informationen
Nähere Infos zur Pop-up-Kirche und zum WipWest Huus gibt es künftig auf der Website www.popupkirche.ch. Auskunft und Anfragen bei Yvonne Meitner, Telefon 078 760 86 17 oder Mail: yvonne.meitner@reformiert-zuerich.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500