Wipkinger-Zeitung.ch

9°C5°C am 1. Oktober 2022
Katholische Pfarrei Guthirt

Gracias – danke, Guthirt

16. Dezember 2021 von

Vorstand Proeducado 2021, von links: Margarita Meyer-Guerrero, Maria Decasper-Ureña, Providencia Meyer-Guerrero.
Foto: zvg

Vorstand Proeducado 2021, von links: Margarita Meyer-Guerrero, Maria Decasper-Ureña, Providencia Meyer-Guerrero.

Von

Online seit
16. Dezember 2021

Printausgabe vom
16. Dezember 2021
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am Sonntag, 6. März 2022, feiert die Kirche Guthirt um 10 Uhr einen Gottesdienst, gefolgt von einem dominikanischen Essen im Kirchgemeindesaal von Guthirt um 11 Uhr.

Die Frauen des Vereins Proeducado bereiten am Sonntag, 6. März 2022, einen Imbiss für die Kirchgemeinde und Interessierte zu.
Dies als Ausdruck der Dankbarkeit für die Solidarität von Guthirt mit dem Projekt «Erneuerung und Ausbau des Bildungszentrums San Jose Obrero» im Jahr 2019, welches der Verein finanziell und ideell unterstützt. Proeducado hat den Zweck, Bildungsprojekte zugunsten von Kindern und jungen Erwachsenen aus armen und benachteiligten Ortschaften in der Dominikanischen Republik zu unterstützen. Er wird den Anwesenden das Projekt mit Bildern vorstellen. Maria Decasper, wohnhaft in Wipkingen und Mitglied des Vereins Proeducado, beantragte im Jahr 2019 bei der Kirchgemeinde eine Spende für das Projekt. Die Kirchgemeinde hat es überzeugt, da es sich um eine direkte Hilfe zur Selbsthilfe handelte, welche Bildung und Eingliederung in die Arbeitswelt ermöglicht. Die Region um San Jose Obrero leidet nämlich unter einer hohen Arbeitslosenquote.

Ein Berufsbildungszentrum im Grenzgebiet

Das Berufsbildungszentrum «San Jose Obrero» für Jugendliche liegt in Villa Jaragua, Neyba, in der Dominikanischen Republik. Die Gemeinde Villa Jaragua liegt im Grenzgebiet von Haiti und entfernt von urbanen Zentren. In dieser Gemeinde leben 1200 Familien in extremer Armut, in den etwa zweitausend Häusern haben knapp die Hälfte einen unbefestigten Boden. Die Infrastruktur des Berufsbildungszentrums war veraltet und das Raumangebot zu klein. Trotz diesen schwierigen Umständen wurden Kurse während sieben Tagen in der Woche angeboten für 200 Jugendliche und Erwachsene. Proeducado unterstützte die Erneuerung und Modernisierung der Einrichtungen des Zentrums, damit die Kurse effizienter und zeitgemässer durchgeführt werden können.

Eine Spende, die viel bewirkt

Im Mai 2019 starteten die Verantwortlichen vor Ort mit dem Bau eines Annexes zum Hauptgebäude mit zwei Klassenzimmern im Obergeschoss. Zudem wurden die Kartontrennwände zwischen den Klassenzimmern durch eine massive Wand ersetzt. Im Jahr 2020 folgte die Erneuerung und Ausrüstung der Küche und der Werkstatt für die Kühlgeräte. Danach wurde auch die Einrichtung des Informatikraumes im Obergeschoss erneuert.

Zukunftsperspektiven

Die Pandemie hat zwar den Unterricht und den Betrieb gebremst, aber das Zentrum steht mit einer guten Führung da, um die entstandenen Herausforderungen zu meistern. Der Verein Proeducado ist weiterhin um die Nachhaltigkeit des Projektes besorgt und begleitet das Bildungszentrum auch künftig mit Besuchen und telefonischen Gesprächen. Der Verein bleibt im Bildungszentrum engagiert, um es zu stärken. Jugendliche und Erwachsene können durch eine Ausbildung zum Unternehmertum und zur Schaffung eigener Arbeitsplätze befähigt werden und haben so Perspektiven für eine höhere Lebensqualität und können in der Region bleiben.

Einladung

Die Kirchgemeinde Guthirt und der Verein Proeducado freuen sich, wenn Sie mit uns im Gottesdienst und bei der Präsentation des Projektes dabei sind. Der Verein wird mit dem Leitungsteam vor Ort das Projekt ausführlich mit Bildern präsentieren. 

 Maria Decasper, Präsidentin Verein Proeducado

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500