Wipkinger-Zeitung.ch

2°C-1°C am 27. Januar 2022
GLP

Lehren aus der Pandemie

16. Dezember 2021 von

Selina Frey, Gemeinderatskandidatin Grünliberale
Foto: zvg

Selina Frey, Gemeinderatskandidatin Grünliberale

Von

Online seit
16. Dezember 2021

Printausgabe vom
16. Dezember 2021
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Was die Pandemie uns gelehrt hat und warum das Thema Digitalisierung stärker in der Politik gestaltet werden muss.

Wir alle sind tagtäglich mit digitalen Technologien konfrontiert. Sei es, dass unsere Bewerbungen und Anträge durch einen Algorithmus vorsortiert werden, das Smartphone unsere Daten sammelt oder wir online an  Sitzungen teilnehmen. Die Pandemie hat uns eindrücklich gezeigt, dass digitale Technologien sehr nützlich sind, es aber auch noch viel zu tun gibt. Die Digitalisierung bietet neben einigen Herausforderungen vor allem viele Chancen. Beispielsweise um unseren Wirtschaftsstandort zu stärken, Aus- und Weiterbildungen  vielfältiger zu gestalten oder neue Formen der Zusammenarbeit über Organisationen hinweg zu ermöglichen. Die Arbeit im öffentlichen Sektor hat mir gezeigt, dass die vielfältigen Bereiche der Digitalisierung für die  konkrete Arbeit mit den Bürger*innen oft sehr wichtig sind. Sei es mit dem digitalen Patient*innendossier, den digitalen Technologien im Schulunterricht oder bei der Erfassung und dem Management von Daten zum  Energiesparen. Sowohl in der Verwaltung wie in der Privatwirtschaft muss aber immer der Mensch im Zentrum stehen. Veränderungen wie die Digitalisierung oder der Klimawandel sollen rasch und sozialverträglich angegangen werden. Rahmenbedingungen, Nutzungspotenzial und Schutzmassnahmen rund um den technologischen Wandel müssen in der Politik aktiv vorangetrieben und gestaltet werden. Dabei müssen die  politischen Ziele für die Menschen nachvollziehbar, chancenbringend und verständlich sein. Proaktive Zukunftsgestaltung. Die Stadt Zürich hat basierend auf einer GLP-Motion eine «Smart-City-Strategie» etabliert. Das Ziel einer «smarten» Stadt ist die Verbesserung der Lebensqualität bei einem möglichst nachhaltigen Einsatz von finanziellen und ökologischen Ressourcen unter dem Einsatz neuer Technologien. Sie hilft, mit den Zeichen der Zeit zu gehen und Lösungen für die grossen Fragen der Zukunft zu finden. Gegeben der immer  drängenderen Herausforderungen des Klimawandels und andere Zukunftsthemen, sollte sie aber noch konsequenter und rascher umgesetzt werden. 

Selina Frey, Gemeinderatskandidatin Grünliberale

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500