Wipkinger-Zeitung.ch

18°C13°C am 19. September 2019
AL

Mit drei starken Frauen nach Bern

25. Juni 2019 von

Laura Huonker
Foto: zvg

Laura Huonker

Foto: zvg

Elvira Wiegers

Foto: zvg

Manuela Schiller

Von

Online seit
25. Juni 2019

Printausgabe vom
27. Juni 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Die Alternative Liste will bei den Wahlen im Herbst einen Sitz im Nationalrat gewinnen. Sie schickt drei starke Frauen ins Rennen: Manuela Schiller, Elvira Wiegers und Laura Huonker.

Auf Platz 1 nominierte die Vollversammlung der Alternativen Liste Manuela Schiller, die sich als Mieteranwältin und als kompromisslose Verteidigerin der Grundrechte und der Rechte von Migrant*innen einen Namen gemacht hat. Platz 2 nimmt die VPOD-Gewerkschaftssekretärin Elvira Wiegers ein. Sie engagiert sich für die gesellschaftliche Besserstellung der care-Arbeit und aktuell ganz besonders für den Frauenstreik. Auf Platz 3 kandidiert die vom Tagesanzeiger unter den Top Ten der Newcomer*innen klassierte AL-Kantonsrätin und Regisseurin Laura Huonker, die für Gleichstellung, Kultur und ein grünes soziales Klima kämpft.
Als einzige Partei neben den Grünen und Grünliberalen konnte die AL bei den Kantonsratswahlen Stimmen und einen Sitz dazugewinnen. Damit stellt sie im kantonalen Parlament drei Frauen und drei Männer. Im Herbst will sie an diesen Erfolg anknüpfen und erstmals einen Sitz im nationalen Parlament erobern – und dort für Unruhe sorgen.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500