Wipkinger-Zeitung.ch

12°C11°C am 23. Oktober 2020
Quartierleben 2 Kommentare

Rätsel um ausgeschriebene Beizen

24. Juni 2020 von

Von

Online seit
24. Juni 2020

Printausgabe vom
25. Juni 2020
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Ein zufälliger Besuch auf der grössten Immobilienplattform der Schweiz offenbart Erstaunliches: Gleich drei Cafébars respektive Restaurants sind zur Miete ausgeschrieben.

«Ein echtes Bijou-Restaurant in Wipkingen zu verkaufen», heisst es auf der Immobilienplattform. Für 3300 Franken kann man einen charmanten Gastraum mit 30 Sitzplätzen innen und weiteren 30 Plätzen auf der Terrasse mieten. Zur Küche gehört auch ein Pizzaofen, was die Zahl der möglicherweise gemeinten Restaurants in Wipkingen dezimiert: Verlässt der Syrer vom «Damas» das Quartier etwa wieder? Auf eine entsprechende Anfrage kommt postwendend die Antwort: «Wir hören nicht auf!». Der Standort Wipkingen gefalle ihnen sehr gut und bis vor Corona lief das Geschäft immer besser. Aufgrund der Covid-19-Situation hätten sie, wie alle anderen auch, mit den Umständen zu kämpfen, eine Mietreduktion gab es nicht und einen Kredit aufzunehmen, den man später zurückzahlen muss, stellt neue Herausforderungen dar. Immerhin konnten bislang alle Arbeitsstellen erhalten bleiben, darauf ist Besitzer Ghamkin Saleh stolz. Die Firma Gewerbeconsulting Kruse & Partner, welche das Inserat publiziert hat, bestätigt, dass die Ausschreibung noch aktuell sei, kann aber aus Diskretionsgründen keine Angaben zum genauen Standort machen.

Belmondo will aufhören

Dieselbe Firma hat auch ein Lokal mit «hellen und lichtdurchflutetem Gastraum mit grossen Fensterfronten» ausgeschrieben, die Terrasse ist mit 60 Plätzen grösser als der Innenraum. Könnte es die Osteria Centrale sein? Wirt Fatmir Vokshi kennt das Inserat, er sei auch schon von Gästen darauf angesprochen worden. Doch die Osteria sei gesund und stark, er denke nicht ans Aufhören, im Gegenteil: «Wir freuen uns, in Wipkingen weiter Gastgeber sein zu dürfen».
Beim dritten Restaurant handelt es sich um das Belmondo. Geschäftsführer und Inhaber Tolga Ebci will aufhören, 15 Jahre lang hat seine Familie den Betrieb geführt, er selber arbeitete seit elf Jahren mit und hat den Betrieb schliesslich ganz übernommen. Nun sei die Zeit gekommen, sich beruflich weiterzuentwickeln, meint der 30-Jährige auf Anfrage. Es gäbe bereits einige Interessenten für das Objekt, sagt er. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500
10. Juli 2020 um 12:01 Uhr von Rolf Suter

Der letzte Teil ist unsauber recherchiert.
Nicht die Fläche der Migros wird frei, sondern der 1. Stock steht zur Vermietung.
https://www.homegate.ch/mieten/gewerbeobjekt/quartier-wipkingen/trefferliste

15. Juli 2020 um 08:50 Uhr von redaktion

@rolf suter: vielen Dank für diese Korrektur. Der entsprechende Abschnitt wurde gelöscht.