Wipkinger-Zeitung.ch

19°C15°C am 14. Oktober 2019
Quartierverein Wipkingen

Schnällscht Zürihegel – 156 Läufer*innen und 18 Stafetten

25. Juni 2019 von

Die Wipkinger*innen füllten den Turnplatz Hönggerberg am Vormittag.
Foto: zvg

Die Wipkinger*innen füllten den Turnplatz Hönggerberg am Vormittag.

Foto: zvg

Sprung über die Ziellinie.

Von

Online seit
25. Juni 2019

Printausgabe vom
27. Juni 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Zürihegel ging auch dieses Mal wieder perfekt über die Bühne. Die Organisator*innen freuen sich über die vielen positiven Rückmeldungen, die sie erhalten haben.

Mit 156 Läufer*innen und 18 Stafetten aus Wipkingen wurde – schon wieder – ein neuer Rekord erreicht. Zum Vergleich: 2018 nahmen 128 Läufer*innen und 17 Stafetten teil, 2017 waren es 114 Läufer*innen und 13 Stafetten, 2016 sogar «nur» 82 Läufer*innen und neun Stafetten. Das Rennen erfreut sich ganz offensichtlich grosser Beliebtheit. Dieses Jahr waren auch viele Gäste auf dem Platz und sogar das Schulhaus Letten hat eine Stafette gesandt. Benjamin Leimgruber, der Speaker des Vormittags, liess beim Gruppenbild am Ende alle Kinder zusammen die Namen der Sponsoren aufrufen – und noch ein paar andere lustige Dinge. «Nächstes Jahr machen wir einen Film daraus», verspricht Martin Resch, Speaker am Nachmittag.

Kreis 10 wächst zusammen

Auch bei den Höngger*innen am Nachmittag war die Hölle los. Mit 384 Läufer*innen und 58 Stafetten übertraf diese Zahl alle in den Jahren zuvor, entsprechend war die Herausforderung für das ganze Team. «Ich weiss nicht, wie andere Quartiere das machen, aber bei uns, in Wipkingen und Höngg, sieht das schon ziemlich gut aus», meint Resch rückblickend. Vor allem das Zusammenspiel mit dem Turnverein Höngg müsse lobend erwähnt werden. Die Damen und Herren machten einen super Job. «Man kennt sich mittlerweile, die Stimmung ist gut und jeder weiss, was zu tun ist».

Anerkennung der Helferinnen

Reschs Tochter Svenja war den ganzen Tag auf dem Platz, am Nachmittag begleitet von drei Freundinnen, am Vormittag unterstützt von ihrer Schwester Lena und deren Freundinnen. Sie koordinierten die Schreiberlinge mit dem Starten und den Stoppern, fingen die aufgeregten Eltern ab, machten die Übergabe der Medaillen und schrieben die Urkunden – auch bei den Höngger*innen. Der Quartierverein Wipkingen bedankte sich mit einer kleinen Aufmerksamkeit herzlich bei allen Ladies.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500