Wipkinger-Zeitung.ch

9°C4°C am 18. Oktober 2021

GZ Wipkingen

Kinderkulturgruppe GZ Wipkingen: Wiebke Gnodtke, Sophie Stiller, Esther Eckstein (v. l. n. r.). Es fehlt Maja Baumgartner.
Foto: zvg

Kinderkulturgruppe GZ Wipkingen: Wiebke Gnodtke, Sophie Stiller, Esther Eckstein (v. l. n. r.). Es fehlt Maja Baumgartner.

Kultur für die Kleinsten

22. September 2021 .

Viermal jährlich präsentiert das GZ Wipkingen im Rahmen der «Kinderkultur» Theateraufführungen für Kindergartenkinder. Hinter der Organisation steckt ein vierköpfiges Frauenteam mit viel Power und Leidenschaft.

weiterlesen
Endlich angekommen: Silvius und Emma erkunden ihr Gehege im Lebenshof Rosenberg.
Foto: zvg

Endlich angekommen: Silvius und Emma erkunden ihr Gehege im Lebenshof Rosenberg.

Das Ende der Wollschwein-Ära

22. September 2021 .

Seit über 40 Jahren prägen die Wollschweine das Stadtbild in Wipkingen. Das hat nun ein Ende. Die beiden Wollschweine Emma und Silvius haben ihre Altersresidenz auf dem Lebenshof Rosenberg bezogen.

weiterlesen
Manuela Zehender (links) und Terri Obrist teilen sich neu die Verantwortung über den Kinderbauernhof.
Foto: GZ Wipkingen

Manuela Zehender (links) und Terri Obrist teilen sich neu die Verantwortung über den Kinderbauernhof.

Frischer Wind für die Oase in der Stadt

30. Juni 2021 .

Das Leitungsteam des Kinderbau¬ernhofs des GZ Wipkingen hat sich neuformiert: Terri Obrist, die lang¬jährige Leiterin des Bauernhofs, hat Unterstützung erhalten. Gemeinsam mit Manuela Zehender entwickelt sie nun neue Projekte und Ideen für den Bauernhof. Ein kleines Portrait.

weiterlesen
Bewohnende des Bundesasylzentrums bepflanzend die Hochbeete.
Foto: GZ Wipkingen

Bewohnende des Bundesasylzentrums bepflanzend die Hochbeete.

Begegnungen in schöner Atmosphäre

30. Juni 2021 .

Seit Herbst 2019 betreibt das GZ Wipkingen den Begegnungsraum im Bundesasylzentrum Zürich. Bei of¬fenen Treffs und verschiedensten Aktivitäten ermöglicht dieser Raum niederschwellige Begegnungen zwi¬schen Bewohnenden des Bundesasylzentrums und der Bevölkerung.

weiterlesen
Im Spiel eine Auszeit vom Alltag nehmen.
Foto: zvg

Im Spiel eine Auszeit vom Alltag nehmen.

Ein Begegnungsraum im Bundesasylzentrum

30. September 2020 .

Seit dem November vergangenen Jahres unterhält das GZ Wipkingen im Bundesasylzentrum an der Duttweilerstrasse 11 einen Begegnungsraum, in dem sich Bewohnende und Quartierbewohner*innen treffen und austauschen können.

weiterlesen
Setzen sich im netzwerk 8037 für ein lebendiges WIpkingen ein: v.l.n.r.: Christian Gbehardt, Heidi Ulfig, Ursi Straumann, Ursula Marx, Brigitte Bernet, Walter Bernet, Gina Menegola.
Foto: Christian Gebhardt

Setzen sich im netzwerk 8037 für ein lebendiges WIpkingen ein: v.l.n.r.: Christian Gbehardt, Heidi Ulfig, Ursi Straumann, Ursula Marx, Brigitte Bernet, Walter Bernet, Gina Menegola.

Ein Netzwerk für Wipkingen

24. Juni 2020 .

Mittels einer Befragung hat das GZ Wipkingen im vergangenen Herbst evaluiert, wie Quartierbewohnende, die 57 Jahre und älter sind, in Wipkingen leben, was sie sich wünschen und was ihnen fehlt. Eines der Ergebnisse ist das neue «Netzwerk8037», das Veranstaltungen und Treffen verschiedenster Art bietet.

weiterlesen

Das GZ ist zurück

24. Juni 2020 .

Seit dem 8. Juni ist das GZ Wipkingen, wie alle Zürcher Gemeinschaftszentren, wieder geöffnet. Und damit auch die meisten Angebote für Gross und Klein. Dank der Umsetzung eines Schutzkonzeptes ist der Besuch gefahrlos möglich. Bitte helfen Sie mit, dass das GZ ein sicherer Ort der Begegnung bleibt. Beachten Sie die entsprechenden Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG.

weiterlesen