Wipkinger-Zeitung.ch

20°C12°C am 17. September 2019
Katholische Pfarrei Guthirt

Viel Freude am Einsegnungsgottesdienst der Guthirtkirche

26. März 2019 von

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen
Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Foto: Christoph Wider

Einsegnung Guthirt Kirche, Wipkingen

Von

Online seit
26. März 2019

Printausgabe vom
28. März 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am Sonntag, 3. März, wurde die Guthirtkirche und die neu gestaltete Krypta in Zürich-Wipkingen nach mehr als einem Jahr Renovationszeit durch Generalvikar Josef Annen eingesegnet und ihrem sakralen Zweck übergeben. Guthirt bewegt und berührt.

Viele festlich gekleidete Menschen waren am Sonntagmorgen, am 3. März, in Wipkingen unterwegs. Alle hatten dasselbe Ziel: Die Guthirtkirche.
Das Gotteshaus wurde an diesem Morgen nach über einem Jahr Renovationszeit durch Generalvikar Josef Annen eingesegnet. Die wunderschön gestaltete, nun sehr helle Kirche, platzte bei der von tiefster Freude geprägten Feier aus allen Nähten. Über 700 Menschen nahmen am sehr eindrücklich gestalteten Gottesdienst teil.
Kinder sangen Andrew-Bond-Lieder, Jugendliche gestalteten die Feier mit und verteilten am Schluss sogenannte «Bhaltis». Der Cantamuschor mit Solisten berührte mit der Kantate des Guten Hirten. Die Slowenen, die seit 1969 in Guthirt ihre Gottesdienste feiern, waren ebenso farbenprächtig vor Ort wie die grosse Gemeinschaft der Eritreer. Eine Gruppe von taubblinden Menschen brachte sich mit dem «Vater Unser» in Gebärdensprache ein und Josef Annen sprach zum Jahresmotto der Pfarrei «gemeinsam aufbrechen».
Am Schluss des Gottesdienstes wurde die grosse Festfreude mit einem Foto aller Mitfeiernden «eingefangen», welches im Foyer des Pfarreizentrums an den denkwürdigen Tag erinnern wird.
Beim anschliessenden Apéro riche im übervollen Saal war die grosse Begeisterung der Menschen zu spüren.

Guthirt-Kirche

Die am 7. Oktober 1923 nach anderthalb Jahren Bauzeit durch Bischof Georg Schmid eingesegnete und nach Abzahlung der Bauschuld am 3. Oktober 1948 eingeweihte Kirche wurde nach der Renovation 1976/1977 nun erstmals sanft erneuert. Wunderschön präsentiert sich die neu gestaltete Krypta. Mit der Eröffnung der Kirche ist allerdings die Renovation noch nicht beendet. Es folgen weitere Arbeiten in der Krypta, in den Schulungsräumen, auf dem Vorplatz der Kirche und mit der Begrünung rund um die Kirche. Gottesdienste feiern die Guthirtler am Wochenende jeweils am Samstagabend, um 18 Uhr und am Sonntagmorgen, um 10 Uhr.

Eingesandt von Beat Häfliger

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500