Wipkinger-Zeitung.ch

4°C2°C am 2. Dezember 2022
Quartierleben

Wipkingen und seine Geheimnisse

30. Juni 2022 von

Foto: zvg

Maria Bill, Antonia Hersche und Regula Weber suchen Geschichten.

Von

Online seit
30. Juni 2022

Printausgabe vom
30. Juni 2022
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Unter dem Motto «WIP-KINGE erzählt» wird «nano», ein Raum für Kunst in Wipkingen, für eine Woche zum Geschichten-Büro.

Wipkingen ist ein Ort, in dem gelebt und gearbeitet wird, ein Ort voller Energie. Doch was macht Wipkingen aus? Welches sind seine Geschichten und Geheimnisse? Um das zu entdecken wird «nano – Raum für Kunst» für eine Woche zu einem Geschichten-Büro. Das nano-Team sucht persönliche Erlebnisse, Historisches und Baugeschichtliches oder mündlich Überliefertes aus dem Quartier. All das, was zu Wipkingen bewegt, kann erzählt, gemailt, per Post geschickt oder in den Spezial-Briefkasten im Nordbrüggli geworfen werden. Auch Fotografien, Videos, Zeichnungen und Objekte sind willkommen. Die Texte (maximal 4500 Zeichen, mit Vor- und Nachnamen versehen) können ab sofort bis zum 27. August dem Geschichten-Büro überreicht werden. Eine Auswahl wird zu einem späteren Zeitpunkt in einem künstlerisch gestalteten Katalog in Taschenbuchgrösse präsentiert. Zudem werden alle Beiträge in einer Ausstellung im «nano – Raum für Kunst» gezeigt.

Raum für Dialog

Der «nano – Raum für Kunst» in Wipkingen ist eine alternative und nicht kommerzielle Plattform für professionelle Kunstschaffende aus dem lokalen und überregionalen Raum. Das Leitungsteam Maria Bill, Antonia Hersche und Regula Weber möchte Raum schaffen für einen künstlerischen Austausch und Prozess, wobei das gemeinsame Entwickeln der Projektideen und Bespielen des Raums ein zentraler Punkt ist. Ziel ist, dass ein Dialog zwischen zwei verschiedenen Kunstschaffenden entsteht.

nano – Raum für Kunst
Röschibachstrasse 57
Büroöffnungszeiten des Geschichten-Büros:
23. – 27. August, 9 – 12 Uhr und 14 – 17.15 Uhr
Ausstellungsdauer (mit Katalog-Vernissage):
5. – 15. Oktober 2022
www.nano-raumfuerkunst.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500