Wipkinger-Zeitung.ch

4°C3°C am 3. Dezember 2016
Der neue Dorfkern von Wipkingen wird vielseitig genutzt.
Foto: zvg

Der neue Dorfkern von Wipkingen wird vielseitig genutzt.

Leitartikel

Das Leben ins Zentrum geholt

27. September 2016 von

Fast ist die Erinnerung daran verblasst, als der Röschibachplatz nicht viel mehr war, als der kürzeste Weg zur Migros-Filiale. Dabei ist erst ein Jahr vergangen seit der Einweihung der neuen «Piazza». Eine Pulsfühlung.

weiterlesen
Quartierleben
Ab und zu im Café des Amis anzutreffen: Michael Hermann.
Foto: Patricia Senn

Ab und zu im Café des Amis anzutreffen: Michael Hermann.

Der einzige Politgeograph der Schweiz wohnt in Wipkingen

27. September 2016 .

Seit einigen Jahren ist Michael Hermann zur Stelle, wenn die Medien einen Experten zum Thema Politik brauchen. Andere Politologen mochten es nicht, wenn man den Geographen als Politikwissenschaftler bezeichnete. Also nannte er sich Politgeograph und trug die Bezeichnung fortan als Markenzeichen. Seine Forschungsstelle «sotomo» liegt im Kreis 6, wohnen tut der gebürtige Huttwiler seit etwas mehr als fünf Jahren in Wipkingen – wieder.

weiterlesen
OJA Kreis 6 & Wipkingen
Freestyle im Planet5
Foto: zvg

Freestyle im Planet5

Hip Hop im Planet5

27. September 2016 .

Es ist Freitag gegen Abend. Im Jugendkulturlokal Planet5 wird die Tontechnik auf der Bühne aufgebaut. Die Veranstalter der Open-Mic-Reihe sind am Kochen. Später treffen die ersten Hip-Hop-Künstler ein, die heute Abend auftreten werden. Sie führen mit dem Tontechniker Henrik Amschler einen Soundcheck durch. Auch die OJA-Mitarbeitenden sind eingetroffen.

weiterlesen
Kreisparteien

Parteien zur Abstimmung vom 5. Juni 2016

12. Mai 2016 .

Am 5. Juni kommen sechs Vorlagen auf kommunaler, eine auf kantonaler und fünf auf eidgenössischer Ebene zur Abstimmung. Der «Höngger» hat die in den Zürcher Parlamenten vertretenen Parteien aus dem Wahlkreis 6 und 10 um ihre Empfehlung gebeten. Die Nummerierungen auf dieser Doppelseite entsprechen jenen der Vorlagen.

Städtische Vorlagen

1) Instandsetzung und Umbau von Kongresshaus und Tonhalle (165 Millionen Franken), Beitrag an Tonhalle-Provisorium (höchstens 1,65 Millionen Franken) und Entschuldung der bestehenden Trägerschaft des Kongresshauses (72,8 Millionen Franken) mit Ausgaben von insgesamt 239,45 Millionen Franken; Genehmigung einer Grundstücksübertragung; weiterlesen

EVP
Claudia Rabelbauer, EVP
Foto: zvg

Claudia Rabelbauer, EVP

Die EVP will zurück in den Gemeinderat – aber wie?

27. September 2016 .

Das Zusammenfallen der Wahlen und der Abstimmung zur Masseneinwanderung lockten 2014 viele Stimmberechtige an die Urnen. Eine hohe Wahlbeteiligung setzt die Hürde für kleine Parteien jedoch höher. Dies bekam die EVP schmerzlich zu spüren, als sie in der Nachzählung wegen zwei Listen die Fünf-Prozent-Hürde hauchdünn verfehlte und ihre drei Sitze an die Grossparteien verlor. Nun will die EVP an den kommenden Wahlen 2018 ihre Sitze wieder zurückerobern, doch ein Patentrezept gibt es nicht.

weiterlesen
FDP
Gefährliche Situation wegen Kap-Haltestelle.
Foto: zvg

Gefährliche Situation wegen Kap-Haltestelle.

Eine Kap-Haltestelle für die Katz‘

27. September 2016 .

Bis 2010 hatte die Buslinie 46 in Fahrtrichtung stadtauswärts bei der Haltestelle Rebbergsteig eine Haltestellenbucht. Die Haltestelle wurde jedoch 2010 zu einer Kap-Haltestelle umgebaut, das heisst der Bus fährt nicht mehr rechts in eine Haltebucht, sondern hält mitten auf der Strasse.

weiterlesen
SVP
Durch den Bau geschützt vom Lärm der Rosengartenstrasse: Hier entsteht eine Studenten-Wohnsiedlung mit Pärklein
Foto: Martin Bürlimann

Durch den Bau geschützt vom Lärm der Rosengartenstrasse: Hier entsteht eine Studenten-Wohnsiedlung mit Pärklein

Abnabelung statt Staatstropf

27. September 2016 .

Die Stadt Zürich will zusammen mit Stiftungen an der Rosengartenstrasse Studentenwohnungen bauen. Darin sind viel versteckte Subventionen enthalten. Die SVP wollte das Grundstück verkaufen, damit der Erlös der Allgemeinheit zukommt und nicht einer kleinen Interessengruppe.

weiterlesen
Vereine

Einblick in das Herz eines Fussballvereins

28. Juni 2016 .

Über 250 Kinder und Jugendliche trainieren zwei Mal wöchentlich und «tschuten» jedes Wochenende für ihren Verein, den SC Wipkingen (SCW), in Gelb-Schwarz. Doch ohne die Trainerinnen und Trainer würde gar nichts gehen, was oft vergessen geht. Und das gilt für alle Vereine der Stadt Zürich.

An dieser Stelle soll kein Spiel von Verein XY gegen den SCW beschrieben werden. Vielmehr soll allen Trainerinnen und Trainern des SC Wipkingens sowie auch denjenigen der sportlichen Gegner Dank ausgesprochen werden. Ja, eigentlich sind die Trainerinnen und Trainer der weiterlesen

Reformierte Kirchgemeinde Wipkingen
Verena Profos und Monica Ferrari
Foto: zvg

Verena Profos und Monica Ferrari

Freiwilligenarbeit: Kirchgemeinde sucht Talente

27. September 2016 .

Freiwilligenarbeit, die das Miteinander im Quartier fördert, ist seit jeher auch eine Aufgabe der Kirche gewesen. Die Kirchgemeinde Wipkingen macht sich diese Aufgabe neu zum Schwerpunkt und lädt Menschen mit all ihren Talenten, mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten ein, ihr Engagement zu fördern und sich zu vernetzen. Wie das gehen soll, erzählen Kirchenpflegerin Verena Profos und Sozialdiakonin Monica Ferrari-Zanetti.

weiterlesen
Katholische Pfarrei Guthirt

Firmweg Guthirt

27. September 2016 .

Zehn Jugendliche haben sich mit Diakon Beat Zellweger getroffen, um zu planen, wie sie sich auf die Firmung vorbereiten wollen. Dabei ist ein abwechslungsreiches Programm entstanden, das Tiefgang verheisst. Beat Zellweger gibt Auskunft.

Wie sind Sie gestartet?

Als Erstes habe ich von dem erzählt, was bei der Vorbereitung auf die Firmung alles stattfinden könnte. Dann wurde gemeinsam diskutiert, ergänzt, gestrichen, und schliesslich lag ein fixfertiges Programm vor, der sogenannte Firmweg.

Was hat weiterlesen

Ratgeber
Kürbissuppe und Bürlibrot.
Foto: Höwi

Kürbissuppe und Bürlibrot.

Und leise knirscht der Kies…

27. September 2016 .

In der Gastronomie ist es wie in einer Big-Band: Vorne braucht es einen begnadeten «Tätschmeister» und dahinter nicht minder gute «Instrumentalisten». Und wenn das Konzert in der Küche von einem dirigiert wird, der den Kochlöffel zu swingen versteht, kann eigentlich nichts schief gehen. Fast nichts...

weiterlesen