Wipkinger-Zeitung.ch

3°C0°C am 5. Dezember 2020

Neugestaltung und Erweiterung Nordbrücke

30. September 2020 .

Der Stadtrat hat die Bewilligung eines Objektkredites in der Höhe von 4 090 000 Franken für die Neugestaltung und Erweiterung der Nordbrücke beantragt. Auslöser für das vorliegende Projekt ist die Erneuerung des Bahnhofs Wipkingen durch die SBB.

Das Quartierzentrum Nordbrücke ist ein kommunaler Fussgängerbereich mit einer Tempo-30-Zone. Auf beschränktem Raum überlagern sich hier verschiedenste Nutzungsansprüche des Fussverkehrs, des motorisierten Individualverkehrs und des öffentlichen Verkehrs. Von grosser Bedeutung sind die Anliegen des Fussverkehrs, insbesondere die Schaffung einer hohen weiterlesen

Bewegen Sie das Tanzhaus Zürich!

24. Juni 2020 .

Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein halten Sie nicht nur das Tanzhaus Zürich in Bewegung, sondern unterstützen auch eine lebendige lokale Tanzszene mit Ausstrahlung und Anziehungskraft über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus – in diesen Zeiten wichtiger denn je!

Wie viele kulturelle Institutionen hat auch das Tanzhaus Zürich einen Förderverein. Dieser wurde 2017 im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau gegründet, um gegenüber der Öffentlichkeit und Politik zu signalisieren, dass die Stadt, der Kanton und die Schweiz diesen Ort als Heimat weiterlesen

Rätsel um ausgeschriebene Beizen

24. Juni 2020 .

Ein zufälliger Besuch auf der grössten Immobilienplattform der Schweiz offenbart Erstaunliches: Gleich drei Cafébars respektive Restaurants sind zur Miete ausgeschrieben.

«Ein echtes Bijou-Restaurant in Wipkingen zu verkaufen», heisst es auf der Immobilienplattform. Für 3300 Franken kann man einen charmanten Gastraum mit 30 Sitzplätzen innen und weiteren 30 Plätzen auf der Terrasse mieten. Zur Küche gehört auch ein Pizzaofen, was die weiterlesen

Setzen sich im netzwerk 8037 für ein lebendiges WIpkingen ein: v.l.n.r.: Christian Gbehardt, Heidi Ulfig, Ursi Straumann, Ursula Marx, Brigitte Bernet, Walter Bernet, Gina Menegola.
Foto: Christian Gebhardt

Setzen sich im netzwerk 8037 für ein lebendiges WIpkingen ein: v.l.n.r.: Christian Gbehardt, Heidi Ulfig, Ursi Straumann, Ursula Marx, Brigitte Bernet, Walter Bernet, Gina Menegola.

Ein Netzwerk für Wipkingen

24. Juni 2020 .

Mittels einer Befragung hat das GZ Wipkingen im vergangenen Herbst evaluiert, wie Quartierbewohnende, die 57 Jahre und älter sind, in Wipkingen leben, was sie sich wünschen und was ihnen fehlt. Eines der Ergebnisse ist das neue «Netzwerk8037», das Veranstaltungen und Treffen verschiedenster Art bietet.

weiterlesen
Imker*innen auf dem Dach des Würfels bei der letzten Kontrolle der Bienenstöcke vor dem Winter.
Foto: zvg

Imker*innen auf dem Dach des Würfels bei der letzten Kontrolle der Bienenstöcke vor dem Winter.

Mehr Bienen für Wipkingen …

9. Dezember 2019 .

Das haben sich drei Mitzwanziger gedacht, als sie im Frühling 2019 zwei Bienenstöcke in Wipkingen aufstellten. Seither beleben zwei Völker die blühenden Balkone, Bäume und Wiesen rund um den Park Platz. Spätestens seit dem Film «Honey» ist klar, wie wichtig die flauschig wirkenden Insekten sind für Natur und Mensch.

weiterlesen
Haus an der Breitensteinstrasse 61. In diesem Haus wurde Ernst Max Häusler Senior 1908 geboren.
Foto: Archiv Familie Häusler

Haus an der Breitensteinstrasse 61. In diesem Haus wurde Ernst Max Häusler Senior 1908 geboren.

Meine Strasse: Ein Zeitzeuge erzählt

12. Dezember 2018 .

Nichts vermittelt Geschichte so gut wie Erzählungen von echten Zeitzeugen. Aus diesem Grunde veröffentlicht der «Wipkinger» Auszüge aus den Erinnerungen von Ernst Häusler Senior, Zeit seines Lebens Anwohner und «Fan» der Breitensteinstrasse.

weiterlesen

Wo das Tal auch im Winter grün ist

12. Dezember 2018 .

Im Restaurant an der Breitensteinstrasse, besser bekannt unter dem Namen «Grüntal», hat sich eine Gruppe von neun Freund*innen mit unterschiedlichen Hintergründen eingerichtet. Bis Ende Februar wirten sie unter dem Namen «Zum Grünen Tal». Was die Gruppe eint, ist ein gemeinsames weiterlesen

1 2 3 4